GoSee ILLUSTRATION

 

RECENT POSTS of GoSee ILLUSTRATION, SORTED BY DATE

news | Wieden+Kennedy, Amsterdam präsentiert 'SLEBS', eine Ausstellung des Londoner Artists & Illustrators Dan Jamieson mit Opening am 12. Mai 16

Wieden+Kennedy, Amsterdam, präsentiert die Ausstellung 'SLEBS' mit humorvollen Arbeiten des Londoner Artists und Illustrators Dan Jamieson. Gefeiert wird das ganze mit einem Opening am 12. Mai in den Agenturräumen, zu dem Kreative der Agentur und aus der ganzen Stadt erwartet werden und auf Iconen wie Aubergene Hackman, Dolly Partyon oder Porn Connery treffen. Die Agentur über die Arbeiten : "Dan's portraits of icons in contemporary culture peel back the layers of celebrity t …

04.05.2016 // ADD article TO MY GOSEE // 23 items in this article // SHOW article
blog | EXHIBITION - 'SLEBS' at W+K Amsterdam

Wieden+Kennedy Amsterdam winvites you on Thursday 12 May for the launch of 'SLEBS', an exhibition by London-based artist Dan Jamieson. Dan's portraits of icons in contemporary culture peel back the layers of celebrity to reveal a humorous observation of their character. His artistic style adopts a blend of naivety, accuracy, repetitive patterns and frenetic mark making. The artwork often incorporates a narrative commentary with scrawled text, gently puncturing the bubble of celebrity …

04.05.2016 // ADD blog TO MY GOSEE // 15 items in this blog // SHOW blog
blog | Pulitzer Prize 2016 Winner in Editorial Cartooning : Jack Ohman of The Sacramento Bee

The 2016 Pulitzer Prize winners were announced at 3pm eastern time, April 18th 2016. Winning stories, photographs and cartoons, along with bios and photos of all the winners are here. ... For a distinguished cartoon or portfolio of cartoons, characterized by originality, editorial effectiveness, quality of drawing and pictorial effect, published as a still drawing, animation or both, Ten thousand dollars ($10,000) : Jack Ohman of The Sacramento Bee "For cartoons that convey wry, rueful per …

18.04.2016 // ADD blog TO MY GOSEE // 13 items in this blog // SHOW blog
news | Raban Ruddigkeit stellt »Rapport« vor und »Ramix« aus. Rapport, das ist Raban Ruddigkeit von 1988 – 2013. Mit einem Vorwort von Lars Harmsen sowie weiteren Texten und Interviews

Der Freistil-Herausgeber und Blogger Raban Ruddigkeit arbeitet nebenher auch als Gebrauchsgrafiker. Nun wird ein Buch über seine Arbeit publiziert und eine Ausstellung im Supermarkt Berlin eröffnet, in der andere Designer seine Designs remixen. Im Jahr 1988 gestaltete Raban Ruddigkeit mit »Messitsch« das erste und letzte Fanzine der DDR. Danach war er zehn Jahre als Grafiker für Zeitschriften, Verlage und Kultureinrichtungen beschäftigt. Nach weiteren zehn Jahr …

29.08.2013 // ADD article TO MY GOSEE // 13 items in this article // SHOW article
news | Amsel, Drossel, Fink und Stars - Ausstellung des Illustrators Hendrik Jonas und Informationsabend für Studien-Interessente an der AID

Er hat eine Vorliebe für Vierbeiner, Zweibeiner mit Flügeln und Celebrities. Und der Darstellung besonderen Passion lässt er mit seiner Ausstellung „Amsel, Drossel, Fink und Stars“, die am 3. November 2012 an der AID Berlin eröffnet, freien Lauf… Der Berliner Grafiker und Illustrator Hendrik Jonas hat für zahllose Bücher, Zeitungen und Zeitschriften, vor allem im deutsch- und englischsprachigen Raum, immer wieder kleine und große „Tier …

19.10.2012 // ADD article TO MY GOSEE // 9 items in this article // SHOW article
news | Infografiken, Visual Storytelling – Geschichten mit Leben füllen und Data Mining. Illu Trends, vorgestellt von der Akademie für Illustration und Design, Berlin.

Die AID Berlin nimmt im Oktober ihren regulären Betrieb auf. Interessenten können sich ab sofort auf die Studienangebote „Vorstudienjahr Design“ und „Studium Illustrationsdesign“ bewerben.  Doch bereits jetzt wird die Ausstellungsreihe "Positionen Neuer Illustration" in den Räumlichkeiten angeboten. Am 7. Juli 2012, präsentierten die Infografik-Experten der Berliner Agentur Golden Section Grapics exklusiv die vierte Ausgabe ihres …

11.07.2012 // ADD article TO MY GOSEE // 19 items in this article // SHOW article
news | GoSee Tipp : Whatever in Black. Whatever das vierte. Nun also Schwarz. Schwarz – die Farbe, die keine ist

"Kann ein bunter Teller Leipziger Allerlei gegen eine beim Hausbrand zusammengeschmurgelte Schallplattensammlung anstinken – optisch oder olfaktorisch? Sicher nicht." so die Illustratoren Rocket & Wink. Die Beiden wollten noch genauer wissen, was es mit dem Schwarz auf sich hat : Drei Wochen lang saugten sie mit der neuen NoColor-App fast sämtliche bunten Pigmente aus ihrem Leben. Dann warfen sie ihre Matratzen aus den Fenstern und malten die Scheiben schwarz an. …

17.04.2012 // ADD article TO MY GOSEE // 37 items in this article // SHOW article
news | Asche zu Asche. Staub zu Staub. Die "Desertifikation aufhalten" Print-Kampagne des WWF auf GoSee

 Der WWF ist bekannt für seine Kampagnen, mit denen immer wieder Aufmerksamkeit auf die unglaubliche Fülle brisant-erschreckend und schaurig-schöner Themen gelenkt wird. Ganz aktuell zeigen wir die WWF-Kampagne von Contrapunto BBDO Madrid die das Thema Wüstenbildung / Desertifikation, durch dessen unaufhaltsames Voranschreiten etwa 6000 Tierarten jährlich sterben, hübsch aufarbeitet. Fand auch das Festival EUROBEST : sie zeichneten die Kampagne soeben in Li …

01.12.2011 // ADD article TO MY GOSEE // 3 items in this article // SHOW article
news | Galerie Walter Keller zeigt François Berthoud - ein Galerieeinblick auf GoSee

Nach dem Erfolg seiner allerersten Museumsausstellung im Museum für Gestaltung, Zürich (GoSee berichtete), zeigt die Galerie Walter Keller jetzt die erste Galerieausstellung von François Berthoud in Zürich, wo Francois lebt und arbeitet. Ein kleiner Einblick in die Galerie samt Hängung hier auf GoSee. Francois Berthoud Galerie Walter Keller Oberdorfstr. 2 8001 Zurich Switzerland Thursday & Friday 12 am - 6 pm Saturday 12 am - 5 pm By appointment …

16.11.2011 // ADD article TO MY GOSEE // 9 items in this article // SHOW article
news | Island und Architektur? im Deutschen Architekturmuseum DAM. Von der Geschichte der isländischen Architektur bis zu den die städtebaulichen Sünden der Boomzeit.

Welche Architektur gibt es in einem Land, das keine traditionellen Baumaterialien wie Holz oder Backsteine aufweisen kann, sondern Häuser mit Gras und Erde baut? Zu welchen Höhen entwickelte sich der Betonbau in Island? Und wie zeigte sich der schnelle finanzielle Aufstieg Islands in der Architektur – und wie der ebenso plötzliche Absturz? Diesen Fragen geht die Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum DAM in Frankfurt nach. Der Katalog zur …

10.10.2011 // ADD article TO MY GOSEE // 6 items in this article // SHOW article