Art • 584 News

Art • Die Arbeiten von Seba Kurtis - Thicker Than Water thematisieren farbenfroh die Schrecken der Migration. Zu sehen in Vevey und auf GoSee

08.02.2016 • Der 1974 in Buenos Aires geborene Künstler Seba Kurtis studierte Journalismus und war politischer Aktivist unter dem Militärregime der Junta. Als 2001 Argentinien von der Wirtschaftskrise erfasst wurde sah er sich, wie so viele seiner Landsleute, gezwungen das Land zu verlassen. Er zog nach Spanien, wo er sich absolut illegaler weise für fünf Jahre aufhielt. Eine Erfahrung die ihn in seinem Schaffen und fürs Leben geprägt hat. Seine Arbeiten, aktuell zu sehen in Vevey, handeln von den Mechanismen der Migration, von der dahinterliegenden, oftmals menschenverachtenden Dynamik, dem Einfluss auf Kultur, Gesellschaft und nicht zuletzt das Individuum.

Ausgangspunkt für die aktuell gezeigte Arbeit "THICKER THAN WATER" ist seine persönliche Erfahrung als Exilant und die damit verbundene Heimlichkeit, ebenso wie die Geschichten Gleichgesinnter die er über die Jahre kennenlernte. Seine künstlerischen Ausdrucksmittel im Bereich Fotografie sind Farbfilter, Grafik, Überblendungen, Farben ebenso wie Überbelichtungen.

Die Galerie führt aus: "These "interventions" enable him to highlight...

// show complete news

 

Art • Zur PHOTO16 in Zürich: freie Art-Strecke von Fotograf Roger WEBER, hier für Euch auf GoSee

05.02.2016 • Im Januar öffnete die PHOTO16 in Zürich einmal mehr ihre Tore und zeigte als eine der wichtigsten europäischen Werkschauen die Arbeiten von über 150 Schweizer Fotografen, darunter auch eine freie Strecke von Roger WEBER c/o VISUALEYES ARTISTS.

// show complete news

 

Art • 'Freedom that we seek...' Stieglitz19 präsentiert mit 223 aka Lin Zhipeng einen Pionier der Chinesischen Avantgarde Fotografie in Antwerpen

03.02.2016 • Antwerpen ist nicht nur Mekka junger Modedesigner, die sich unkonventionell Ausdruck verschaffen. Die belgische STIEGLITZ19 Galerie versammelt auch eine Fotografen Generation, die ihr tägliches Leben in ungewöhnlichen Bildern dokumentiert. In der aktuellen Ausstellung sind Arbeiten von 223 aka Lin Zhipeng zu sehen, der offen mit Nacktheit und Maskerade spielt und vor allem das Internet als tägliche Bühne nutzt.

“In China’s tradition-laden environment, it may seem as if we of the younger generation already have freedom, but it is freedom that we seek,” so Lin Zhipeng, der sich selber 'No. 223' nennet wie der Polizist in 'Chungking Express' von Regisseur Wongh Kar-wei. Gemeinsam mit Fotograf Ren Hang zählt er zu den Pionieren der zeitgenössischen Avantgarde Fotografie aus China. "‘Internet users have always had a thirst for novelty and an interest in sharing the lifestyle of young people. The photographs Iíve taken of the lives of Chinese youth are like that, mainly disseminated and shared online. The youth culture that is the subject of the photographs seems to be that of a...

// show complete news

 

Art • XYZ. Robert Mapplethorpe kuratiert von Mastermind Peter Marino. Bis Anfang März zu sehen in der Galerie Thaddeus Ropac Marais

01.02.2016 • Die Galerie Thaddaeus Ropac lud Architekt und Designer Peter Marino ein, ihre Robert Mapplethorpe gewidmete Ausstellung zu kuratieren, zu sehen in der Pariser Galerie im Marais. Der US-Amerikaner Peter Marino, 1949 geboren und für seinen aufregenden Kleidungsstil bekannt, gilt als einer der einflussreichsten Architekten der Welt. Die grosse Kreativ-Familie wurde erstmalig auf ihn aufmerksam, als er von Andy Warhol als Architekt engagiert wurde. Seitdem gehören Labels wie Chanel, Louis Vuitton und Giorgio Armani zu seinen Kunden.

Für die Ausstellung XYZ konzentrierte sich Peter Marino auf die drei grossen Themenkreise die er für essentiell im Werk des Fotografen Robert Mapplethorpe hält: und zwar Mapplethorpe’s XYZ Portfolios (X für Sex, Y für seine floralen Still Lifes und Z für die ikonografischen Male Nudes).

Die Galerie über das Procedere : "Conceiving a dense yet precise curation, he selected, at The Robert Mapplethorpe Foundation based in New York, 17 Polaroid’s and 60 photographs, some of which are part of the permanent collections of The Guggenheim Museum, LACMA...

// show complete news

 

Art • 'Between light and dark' – die Fotoausstellung mit Tyra Banks von Udo SPREITZENBARTH im Kulturhaus Osterfeld, das Opener-Motiv auf GoSee

31.01.2016 • Der in New York lebende Modefotograf Udo SPREITZENBARTH c/o LILA MANAGEMENT präsentiert im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim seine neue Fotoausstellung 'Between light and dark'. Noch bis zum 19. März 2016 sind die Arbeiten in der Galerie im Foyer zu sehen, darunter auch das Postermotiv mit Topmodel Tyra Banks.

// show complete news

 

Art • 'POWER HUNGRY' die Rolle von Essen in autoritären Regimes zeigen Henry Hargreaves & Caitlin Levin in ihrer Solo-Ausstellung bei Kwadrat, Berlin

27.01.2016 • Mit Essen spielt man nicht? Darüber kann Henry Hargreaves c/o ISABEL SCHARENBERG nur herzhaft lachen. Die kunstvolle Inszenierung von Lebensmitteln ist das Markenzeichen des Fotografen, der hierfür gleichwohl von Werbekunden, Verlagen, Gourmets und Kunstliebhabern geschätzt wird. Gemeinsam mit Caitlin Levin - mit der er seit 2004 im Team arbeitet - realisierte er die Serie 'Power Hunger', die sich mit dem historischen und politischen Einsatz von Essen in autoritären Regimes beschäftigt. Sie stellen die Lieblingsgerichte von Machthabern wie Assad in Syrien oder Kim Jong-Un in Nordkorea mit den tatsächlichen typischen Mahlzeiten der Bevölkerung in Kontrast.

Das Kreativ-Duo kommt eigens aus New York, um die Ausstellung am 6. Februar von 19 bis 22 Uhr bei Kwadrat in Berlin zu eröffnen. Wer die Food-Artisten im Rahmen ihrer ersten Ausstellung in Deutschland persönlich treffen möchte, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen. “This project began with a look at the foods historical dictators have eaten. Quickly, though, our endeavor evolved as we saw stark similarities...

// show complete news

 

Art • Das LVR-LandesMuseum zeigt 'Boris Becker – Staged Confusion'. Eine ordentliche Fotografie-Ausstellung zum Thema Chaos

27.01.2016 • Boris Becker ist einer der bedeutendsten deutschen Fotografen der Gegenwart. Seine Ausstellung Staged Confusion (=Inszeniertes Durcheinander) präsentiert Euch im LVR-LandesMuseum Bonn neueste Arbeiten aus den Bereichen Konstruktion, Landschaft und Architektur.

Mit der Untersuchung offensichtlich chaotischer Szenarien in Innen- und Außenaufnahmen vermittelt der in Köln ansässige Künstler die Ambivalenz geordneter und ungeordneter Räume und Situationen, in denen sich, wenn nicht Ordnung, so doch mit ein wenig Einfühlungsvermögen zumindest eine Systematik erahnen lässt. Gezeigt werden 21 großformatige Arbeiten sowie 19 kleinere Fotografien. Die großformatigen Fotoarbeiten sind in privaten, gewerblichen und öffentlichen Räumen - wie beispielsweise der Oper Köln - in den Jahren 2000-2015 entstanden.

Die Bilder werfen einerseits die Frage nach der Bedeutung gesellschaftlich anerkannter Ordnungsparameter auf und vermitteln andererseits durch ihre ästhetische Wirkung in sich schlüssige, rein visuell funktionierende Bildsysteme. Ergänzt wird die Ausstellung durch frühe Werke, die...

// show complete news

 

Art • Von kurzlebiger Körperlichkeit: Francesca Woodman - On Being An Angel, eine Retrospektive im FOAM Museum in Amsterdam

27.01.2016 • Was bleibt von einer Fotokünstlerin, die sich bereits im Alter von 22 Jahren von einem New Yorker Gebäude in den Tod stürzte? Bedeutend viel. Und auch weitaus genug für das Amsterdamer FOAM Museum, Francesca Woodman eine Retrospektive zu widmen. 'On Being An Angel' zeigt noch bis zum 9. März 2016 Arbeiten aus dem bemerkenswerten Lebenswerk der US-Amerikanerin. Eine (fast) ausschließliche Bildersammlung in schwarz/weiß zu Themen, die nie an Aktualität eingebüßt haben: Geschlecht, Symbolismus, Sexualität und körperliche Beschaffenheit.

Sie drückte sich meist durch ihre Selbstportraits aus, mal nackt, mal ungelenk versteckt hinter alter Tapete, in einem Schrank oder einem Schleier aus Bewegung. Ihre Motive vor kahlem Interieur weisen eine Reihe von symbolistischen und surrealen Einflüssen auf, die oftmals beklemmende Gefühle hervorrufen. Die Fotografie war ihre ganz persönliche Art des Ausdrucks.

Francesca Woodman (1958-1981) wuchs in einer Künstlerfamilie auf, begann in ihrer Jugend an zu fotografieren und studierte von 1975 bis 1978 an der Rhode Island School of Design. In...

// show complete news

 

Art • Ian Ruhter und The New Pioneers Matthew Brandt, Jim Krantz, Michael Light, Andrew Moore, David Benjamin Sherry.... noch bis 16ten Januar in der New Yorker Danziger Gallery

13.01.2016 • 25 Jahre Danziger Galerie NYC - und gefeiert wurde mit der ersten Einzelausstellung von Ian Ruhter und seinen Landschaftsfotografien die nahtlos an die grossen Amerikanischen Landschaftsfotografien vom Anfang des 19ten Jahrhunderts anknüpfen.

Die Galerie über den Künstler: "Ruhter’s photographs, following in the steps of the great 19th century American landscape photographers transform the imagery of the west into a scale unimaginable in their time. Creating unique large-scale collodion wet plates up to 48 x 60” (as well as making same scale archival pigment prints from the collodion plates) Ruhter blends old and new technologies to create powerful and resonant artworks.

Ruhter began his experiments with the wet plate collodion process five years ago. The nineteenth century photographic process involves pouring a liquid mixture of iodides, bromides, and a solution called collodion over a glass or aluminum plate. The plate is then bathed in silver nitrate, making it light sensitive. The plate must then be quickly exposed and developed in just a few minutes, before the...

// show complete news

 

Art • Final Call : Ian Ruhter's Landsschaftsfotografien aus dem Amerikanischen Westen - noch bis zum 16ten Januar in der New Yorker Danziger Gallery

13.01.2016 • 25 Jahre Danziger Galerie NYC - und gefeiert wurde mit der ersten Einzelausstellung von Ian Ruhter und seinen Landschaftsfotografien die nahtlos an die grossen Amerikanischen Landschaftsfotografien vom Anfang des 19ten Jahrhunderts anknüpfen.

Die Galerie über den Künstler: "Ruhter’s photographs, following in the steps of the great 19th century American landscape photographers transform the imagery of the west into a scale unimaginable in their time. Creating unique large-scale collodion wet plates up to 48 x 60” (as well as making same scale archival pigment prints from the collodion plates) Ruhter blends old and new technologies to create powerful and resonant artworks.

Ruhter began his experiments with the wet plate collodion process five years ago. The nineteenth century photographic process involves pouring a liquid mixture of iodides, bromides, and a solution called collodion over a glass or aluminum plate. The plate is then bathed in silver nitrate, making it light sensitive. The plate must then be quickly exposed and developed in just a few minutes, before the...

// show complete news