Home / News / Art

 
 

10.10.2011

 

A la carte Kunst in Reykjavik : Einar Jónsson Museum, Galerie Agust, Nutimalist, Galerie i8, .... modern, etabliert, selbstbewusst & international

Kunst ist beliebt in Island. So wundert es nicht, dass allein Reykjavik mit über 20 Museen und Galerien aufwartet. Wir haben einige persönlich in Augenschein genommen und trafen wie überall auf der Welt auf : Touristen.

Einar Jónsson Museum - das Museum ist das ehemalige Wohnhaus des Skulpteur des zum mythischen Bombast neigenden Einar Jónsson(* 11. Mai 1874 in Galtafell, Island; † 18. August 1954). Seine recht kompakte und dennoch beeindruckende Wohnung im Obergeschoss wurde originalgetreu erhalten und blieb somit samt atemberaubender Aussicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Heute unvorstellbar hatte das Haus bei Erbauung ein absolute Einzellage auf dem Berg vor dem Hafenstädtchen Reykjavik, Fotobeweis findet man vor Ort.

Weiters interessant : die Isländer sind das einzige Völkchen Europas, dass sich seit dem 2ten Weltkrieg verdoppelt hat. Noch heute hat die Isländerin im Schnitt um die vier Kinder. Das es eng wird auf der Insel ist aber wohl nicht zu befürchten. Um unliebsame Überraschungen zu verhindern, gibt es die Webseite www.islendingabok.is. Dort überprüfen junge Isländer spätestens beim zweiten Date den Grad ihrer Verwandtschaft.

Auch in der interessant-nüchtern anmutenden Kirche Hallgrímskirkja gleich nebenan gibt es Kunst zum Anfassen - Fotobeweise mit den interessanten Arbeiten der Künstlerin Þóra Þórisdóttir hier auf GoSee – Sex in der Kirche !

Die 1954 erbaute evangelisch-lutherische Pfarrkirche der Isländischen Staatskirche ist das größte Kirchengebäude Islands und das zweithöchste Gebäude des Landes nach dem Smáratorg-Turm.

Man merke - sehr isländisch sind Vergleiche und Statistiken zu jedwedem Thema. Es wird am liebsten alles in pro-Einwohner berechnet, und der Isländer ist mehr als überzeugt davon dass das seine Heimat in Relation und trotz Krise immer bestens abschneidet.

In Reykjavik findet man von naiver Kunst in der Galerie NUTIMALIST (Skólavördustigur 3a) über moderne Standard-Fotgrafieausstellungen mit etablierten Grössen wie bspw. Robert Mapplethorpe bei i8 (Tryggvagata 16, www.i8.is) bis hin zu Fine Art bei Galerie AGUST (Baldursgata 12) eine beeindruckende Vielfalt an Kreativität.

Auch interessant : Das Sigurjón Ólafsson Museum des Skulpteurs Sigurjón Ólafsson. Es handelt sich um eine private Stiftung seiner Witwe, Birgitta Spur in Laugarnes, einem Stadtteil von Reykjavik.

Und natürlich gibt es auch das Reykjavík Museum of Photography auf der 6ten Etage des Grófarhús. 1981 als private Initiative gegründet, steht es seit 1987 unter städtischer Leitung.

GoSee ICELAND Special : Hallgrímskirkja church

GoSee ICELAND Special : Hallgrímskirkja church

GOSEE ICELAND SPECIAL

GOSEE ICELAND SPECIAL

GOSEE ICELAND SPECIAL

GOSEE ICELAND SPECIAL

GOSEE ICELAND SPECIAL

GOSEE ICELAND SPECIAL

GOSEE ICELAND SPECIAL

GOSEE ICELAND SPECIAL

GOSEE ICELAND SPECIAL

GOSEE ICELAND SPECIAL

GoSee ICELAND Special : i8 Gallery

GoSee ICELAND Special : i8 Gallery

GoSee ICELAND Special : Borkur Arnarson (i8 Gallery)

GoSee ICELAND Special : Borkur Arnarson (i8 Gallery)

GoSee ICELAND Special : i8 Gallery

GoSee ICELAND Special : i8 Gallery

GoSee ICELAND Special : i8 Gallery

GoSee ICELAND Special : i8 Gallery

GoSee ICELAND Special : Einar Jónsson Museum

GoSee ICELAND Special : Einar Jónsson Museum

GoSee ICELAND Special : Einar Jónsson Museum

GoSee ICELAND Special : Einar Jónsson Museum

GoSee ICELAND Special : Einar Jónsson Museum

GoSee ICELAND Special : Einar Jónsson Museum

GoSee ICELAND Special : Einar Jónsson Museum

GoSee ICELAND Special : Einar Jónsson Museum

GoSee ICELAND Special :  Nutimalist Gallery

GoSee ICELAND Special : Nutimalist Gallery

GoSee ICELAND Special :  Nutimalist Gallery

GoSee ICELAND Special : Nutimalist Gallery

GoSee ICELAND Special :  Nutimalist Gallery

GoSee ICELAND Special : Nutimalist Gallery