Home / News / Art

 
 

24.06.2009

 

Bernheimer Fine Art Photography, Muenchen : Landscapes - Fotos von Sebastian Copeland, Mat Hennek, Andréas Lang & Martin Pudenz

Die Münchner Galerie Bernheimer Fine Art zeigt in diesem Sommer vier zeitgenössische Positionen zum Thema Landschaft. Die Wahl der Fotografen steht dabei für die Bandbreite der aktuellen Landschaftsfotografie - die Herangehensweise der Artists an das Thema unterscheidet sich ebenso wie die jeweilige technische Umsetzung.

Sebastian Copelands Inkjet Archival Prints entstanden auf drei Expeditionen: 2006 und 2007 in die Antarktis sowie 2008 in die Arktis. Die in farbsatten Blautönen gehaltenen Farbaufnahmen, zeigen die atemberaubende Schönheit dieser extremen, ebenso abweisenden wie zerbrechlichen, unberührten wie bedrohten Landschaft. Sebastian Copeland, der Filmmaterial bevorzugt, benutzte dafür aufgrund der klimatischen Bedingungen überwiegend eine 35-Millimeter-Digitalkamera ohne Farbfilter.

Mat Henneks Arbeiten meisterhaft komponierter Muster und Strukturen der alpinen Gletscherregionen sowie der "Seelenlandschaft" Wald entstehen analog im Mittel- und Großformat und werden ohne jegliche Nachbearbeitung als digitale Archival Pigment Prints auf Kupferdruckpapier gedruckt, was den Aufnahmen eine außerordentlich feinkörnige Ästhetik verleiht.

Andréas Langs Thema sind die "inneren Landschaften": Die Serie "Éclipse", aufgenommen nach intensiver Recherche und präziser Vorbereitung auf Reisen durch Ägypten, Israel und Palästina, Syrien und der Türkei, dokumentiert Orte und Landschaften des frühen Christentums und der Kreuzzüge. Entstanden sind atmosphärisch verdichtete Aufnahmen im Geist der Malerei der Romantik, deren mystisch-geheimnisvolle Bilderwelt die Ästhetik des späten 19. Jahrhunderts mit der zeitgenössischen Fotografie verbindet. Die analog aufgenommenen Arbeiten sind teils großformatige Pigmentdrucke, teils handgefertigte Silbergelatine Abzüge und verzichten auf digitale Effekte oder Nachbearbeitung.

Martin Pudenz Landschaftsfotografien, die in ihrer Farbigkeit fast impressionistisch anmuten, zeigen die Natur in erhabener, archaischer Schönheit. Die in Deutschland, Schottland und im Südwesten der USA aufgenommenen Arbeiten entstanden im historischen Bromöldruckverfahren, das er über Jahrzehnte perfektioniert hat.

Bei diesem 1907 erstmalig von Welborne Piper angewandten fotografischen Positivkopierverfahren wird durch Bleichen und Gerben eines S/W Bromsilberabzuges das Silber entfernt und die Gelatine proportional zur Schwärzung des Silber gehärtet. Nach einem temperierten Wasserbad wird das entstandene Gelatinerelief mittels Ölfarben eingefärbt bis das ursprüngliche Motiv durch den manuellen Farbauftrag wieder erscheint. So wird jeder photographische Abzug zu einem Unikat.

Die Arbeiten von Martin Pudenz knüpfen an die Weltsicht der Deutschen Romantik an, die ein intensives emotionales Naturerleben gesucht hat.

Bei aller Unterschiedlichkeit ist den Arbeiten der vier Künstler eines gemeinsam: Sie zeigen eine scheinbar unbelebte Natur, frei von Menschen.

Bernheimer Fine Art Photography
Brienner Str. 7 . D-80333 München
www.bernheimer.com