05.09.2013  •  Art NEWS

0
 

EUGENIO RECUENCO •  CWC GALLERY präsentiert Eugenio Recuenco's visuelle Kurzgeschichten in der ehemaligen Jüdischen Mädchenschule Berlin

Erstmals in Deutschland präsentiert die CWC GALLERY eine Einzelausstellung des Künstlers Eugenio Recuenco. Die Ausstellung gibt mit einer exklusiven Auswahl an großformatigen Arbeiten einen Einblick in das Schaffenswerk des spanischen Künstlers. GoSee hat sich beim Opening umgesehen...

"Es obliegt allein den kreativsten Vertretern der zeitgenössischen Photokunst, aus äußerlich begrenzten Bildräumen gewaltige Bühnen werden zu lassen, sie mit Illusionen und fantastischen Szenerien zu füllen und dem Rezipienten einen Moment der sublimen Erfahrung zu gewähren.

Dieser Begabung liegt nicht nur ein außergewöhnliches Verständnis der Kunstform zugrunde – sie fordert dem Kunstschaffenden darüber hinaus eine perfektionistische Hingabe für seine charakteristisch-ästhetische Sprache ab. Die Arbeiten sind auf den ersten Blick durch ihre Vielschichtigkeit atemberaubend und beim tiefen Eindringen mal irritierend, oft visionär und immer faszinierend. Sie sind das Ergebnis eines Avantgardisten unserer Zeit: Eugenio Recuenco." so der schwärmerische Pressetext.

Und führt weiter und nicht minder begeistert aus : "Eugenio Recuencos visuelle Kurzgeschichten, aus denen die CWC GALLERY ausgewählte Arbeiten präsentiert, zeugen allesamt von einer bildgewaltigen Opulenz. Die inhaltliche Divergenz zwischen ihnen ist Ausdruck des kreativen Geistes des Künstlers, der sich in seinen oftmals cineastisch anmutenden Arbeiten aus der Welt der Literatur, des Films und den Tiefen der Kunstgeschichte bedient. Dadurch entstehen atemberaubende Parallelwirklichkeiten, die sich zwischen realgreifbarer Vertrautheit und abstrus-imaginärer Illusion bewegen.

Märchenhaft und düster inszenierte Traumwelten mit Verweisen auf »Die Schöne und das Biest« oder »Schneewittchen« stehen in dem mannigfaltigen Schaffenswerk Recuencos einem fiktionalen Standbild eines Revolverduells gegenüber, welches seine Begründung durch die Verführung des Künstlers in seine Welt erfährt. Eugenio Recuenco nimmt den Betrachter mit in seine eigens erschaffene Welt voller Absonderlichkeiten und Symbole. Oftmals offensichtlich, sind sie jedoch manchmal auch versteckt – wie zum Beispiel in einer Serie mit Porträts, die sich der Ästhetik der Renaissance annehmen, allerdings mit Hintergründen aus orientalischen Landschaften ausgekleidet sind. Die Einflüsse verschiedener Kunstformen wie auch Epochen der Malerei sind unverkennbar.

So beschränkt sich Recuenco, anlehnend an die klassische Malerei, in vielen Werken auf eine einzige Lichtquelle. Das Gespür für das Spektakuläre verdeutlicht sich auch in einem besonderen Highlight der Ausstellung in der CWC GALLERY: Mit einer Gesamtlänge von 18 Metern ist das Photofresko »Greek Frieze« wohl eines größten Photokunstwerke der Welt.

Eugenio Recuenco vereint in der Schaffung aller seiner Werke die Rollen des Autors, Bühnenkonstrukteurs und Regisseurs. Mit Mitteln der Ironie und Grazie erschafft er inhaltlich wie auch bildsprachlich mehrschichtige und komplexe Werke, die sich nicht auf ihre Daseinsberechtigung einer außergewöhnlichen Ästhetik reduzieren lassen können, sondern Geschichten erzählen, deren Illusion den Betrachter vereinnahmt."


About - Eugenio Recuenco Geboren 1968 in Madrid, studierte Eugenio Recuenco Bildende Kunst, um sich infolge dessen auf die Photokunst zu fokussieren. Bereits in frühen Jahren seiner Karriere arbeitete er für Zeitschriften wie »GQ«, »View« oder »Vogue« und folglich auch im Rahmen von Kampagnen für Marken wie Diesel oder Wilkinson sowie für Rammstein oder Nina Ricci. Darüber hinaus wurde Recuenco auch als Art Director in New York für die Oper »Les Huguenots« engagiert. Fortan begann der Künstler, auch Spots, Kampagnen- und Kurzfilme sowie Dokumentationen zu produzieren und Musikvideos für zahlreiche Bands zu erschaffen. Für sein Schaffenswerk wurde Eugenio Recuenco mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, seine Arbeiten sind regelmäßig Bestandteil internationaler Einzel- und Gruppenausstellungen. Der Künstler lebt und arbeitet in Madrid und gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Photokünstler.


About CWC - Im Feburar 2012 eröffnete mit der CWC GALLERY eine Dependance von CAMERA WORK in einem der geschichtsträchtigsten Gebäude Berlins – der ehemaligen Jüdischen Mädchenschule Berlin. Verbindet der 1928 fertiggestellte Bau vom Architekten Alexander Beer äußerlich spätexpressionistische Elemente mit der Baukunst der Neuen Sachlichkeit, zeigt die CWC GALLERY getreu ihres Namens CAMERA WORK CONTEMPORARY zeitgenössische Positionen aus Fotografie, Malerei und Skulptur in umfangreichen Retrospektiven, konzeptuellen Gruppenausstellungen oder Kooperationsausstellungen mit Privatsammlungen oder Institutionen. Die äußere Eleganz und Puristik des Gebäudes spiegeln sich auch im ersten Stockwerk in den vier großzügigen und lichtdurchfluteten Räumen sowie großflächigen Fluren der CWC GALLERY wider. Ein reduziertes, stilvolles Design sowie eine hochwertige Gestaltung und klare Formensprache erzeugen eine besondere Atmosphäre.



Eugenio Recuenco
bis 16. November 2013
CWC GALLERY ⋅ Auguststraße 11–13 ⋅ 10117 Berlin
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag ⋅ 11–19 Uhr


TENEUES veröffentlicht einen Begleitband zur Ausstellung, der auch als Collector's Edition erhältlich ist (Limited Edition of 50 copies, clamshell-box (45 x 54 cm), Portfolio mit einem signierten und nummerierten Photoprint (c. 52 x 43 cm), jedes Buch ist handsigniert in einer eigens angefertigten Box).

Eugenio Recuenco - Revue
304 Seiten, 3 Altarfalze, Hardcover, 198 Farb- und 31 Schwarzweißfotografien
Texte in Englisch, Deutsch, Französisch, und Spanisch
ISBN: 978-3-8327-9728-7, Format: 27 x 36 cm, 98,00 EUR