Home / News / Art

 
 

29.09.2010

 

Der Meilenstein der frühen Modefotografie : George Hoyningen-Huene in der Fahey/Klein Gallery L.A.

Die frühe Welt der Modefotografie begann in den 1920er, 1930er Jahren. George Hoyningen-Huene avancierte zum Cheffotografen der französischen Vogue, stieß auf seinen Mitstreiter und zukünftigen Liebhaber Horst P. Horst und tauchte mit ihm ein in die glamouröse Welt der feinen Gesellschaft und des Theaters. Er wurde gar zum Chronisten dieser Welt und der Mode.

2007 ließ R.J. Horst, Sohn des Fotografen, Platinum Palladium Prints von Huenes Werken anfertigen. Die Fahey/Klein Gallery in Los Angeles zeigt diese einzigartigen Modefotografien nun in einer Ausstellung noch bis zum 16. Oktober 2010.

Huenes Bild von Ästhetik war makellos, unerreichbar und von einer Anmut, die griechischen Skulpturen gleicht. Charakteristisch für seine Aufnahmen war das Statische, Monumentale.

George Hoyningen-Huene wurde 1900 geboren, wuchs in Sankt Petersburg auf und floh erst nach London und 1920 nach Paris. Seine Karriere begann er als Modezeichner für Harper’s Bazaar und das Fairchild Magazine, 1925 gelang er zur Vogue. 1931 traf er den jungen Fotografen Horst Bohrmann, der für einige Jahre sein Liebhaber und häufiges Modell wurde, und unter dem Pseudonym Horst P. Horst selbst stilprägend für die Vogue-Fotografie der 1930er war.

Später zog es ihn nach New York zu Harper’s Bazaar, nach Griechenland und Ägypten. Mitte der 1940er landete er dann in Hollywood, wo er von Fotoportraits für die Filmindustrie lebte. Er starb am 12. September 1968 in Los Angeles.

Schon in den 1980ern hatte Horst P. Horst einige hochwertige Platinum Palladium Prints seiner eigenen Werke umgesetzt und begann dies auch mit ausgewählten Aufnahmen Huenes. Darunter „The Divers“ und „Horst Torso“. Er wollte damit fortfahren, verstarb aber 1999.

Sein Sohn R.J. Horst nahm den Prozess wieder auf, um eine Hoyningen-Huene Retrospektive in Sankt Petersburg zu komplettieren. Viele der gezeigten Werke waren Sammlern bislang noch nicht zugänglich. Der Erlös geht an das International Center for Photography New York.

George Hoyningen-Huene
Photographs

Fahey/Klein Gallery
148 North La Brea
Los Angeles

Bis 16. Oktober 2010
Di – Sa, 10 – 18 Uhr

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE

FAHEY / KLEIN GALLERY : George HOYNINGEN-HUENE