Home / News / Art

 
 

27.04.2011

 

Doug Rickard - A New American Picture zeigt ein beängstigend-schönes Bild eines auf den Abgrund zutaumelnden Amerikas

Doug Rickard setzt auf die Moderne. Theoretisch. Denn nur der Ansatz ist modern - die Kritik dahinter zeitlos. Er benutzt als Vorlage für seine Bilder Motive aus Google Street View. Die Bilder mit ihrer niedrigen Auflösung zeigen schonungslos einen Kontinent in Auflösung. Wahllos erscheinen Menschen in den Bildern, von Google bereits unkenntlich gemacht.

Ganz sicher nicht der Amerikanische Traum den noch immer unzählige Menschen so verzweifelt träumen.

"A New American Picture" wurde erstmalig in der Sammelausstellung Anonymes in Le Bal, Paris kuratiert von David Campany and Diane Dufour neben Motiven von Walker Evans, Lewis Baltz und Jeff Wall gezeigt.

Doug Rickard wurde 1986 in San Jose, Kalifornien, geboren. Er studierte Amerikanische Geschichte und Soziologie an der UC San Diego und machte seinen BA in 1994.



Doug Rickard - A New American Picture
bis 11ten Juni, 2011
Wirtz Gallery