Home / News / Art

 
 

04.05.2011

 

Follow The Elephant Girl. Helena Blomqvist und ihre mystischen Szenen in der Angelika Knäpper Gallery, Stockholm

"You’re what?" a rabbit asked a stranger at midnight’s hour.

"Why, I’m the ghost of the sorrowful girl", the stranger replied, "and never did I suppose that rabbits could talk."

"They can’t", the rabbit replied "I too am a ghost. A ghost from the mind of that sorrowful girl."

Nein, der nächste Satz lautet nicht „follow the white rabbit“. Obgleich es um weiße Kaninchen geht, um kleine Mädchen, verwunschene Wälder, Füchse, Mäuse und umwachsene Anwesen.

Helena Blomqvist beschäftigt sich mit dem Tod, mit Freundschaft, Kurzlebigkeit und dem unnachgiebigen Rad der Zeit. Ihre fotografischen Arbeiten zieren nun zum vierten Male die Räumlichkeiten der Angelika Knäpper Gallery in Stockholm.

Die Motive gehen auf die Kindergeschichten und Illustrationen von Beatrix Potter zurück sowie auf den Film Gray Gardens mit der großen alten Holzvilla.

Unverkennbar ist auch der Einfluss von Julia Margaret Camerons Fotografien aus dem 19. Jahrhundert, deren schwarz/weiße Portraits außergewöhnlich viel tiefe widerspiegeln.

Nur auf wenigen Bildern wird der Titel der Ausstellung sichtbar - Helena verwandelt die Tragik der "Elefanten-Krankheit" in eine wunderbar mystische Geschichte. Zu sehen noch bis zum 12. Juni. Follow The Elephant Girl.


Helena Blomqvist – The Elephant Girl
Bis 12. Juni 2011

Angelika Knäpper Gallery
Tegnérgatan 4
Stockholm
Schweden