Home / News / Art

 
 

19.01.2010

 

Galerie Alex Daniels - Reflex Amsterdam präsentiert Alla Esipovich mit "No Comments"

Alla Esipovich weiß um die Schönheiten dieser Welt. Sie hatte viele vor ihrer Kamera. Und gerade deshalb interessiert sie sich mehr und mehr für die Menschen, die fernab der allgemeinen Ideale und Illusionen existieren. So entwickelte sie die Portraitreihe „No Comment.“ Bilder, die von der Wirklichkeit erzählen.

Die Fotografin, die von GoSee Neuzugang Raffy Locher Management  repräsentiert wird, beschäftigt sich mit Persönlichkeiten verschiedenster Hintergründe, mit Zirkusartisten und Professoren, von Ingenieuren bis hin zu Seemännern.

Die aktuell zu sehende Serie entstand in familiärer Umgebung der jeweiligen Protagonisten in Sankt Petersburg und ist vor Allem nicht voyeuristischer Natur. Alla Esipovich versteht sich eher als Medium, den Betrachter mit der Vergänglichkeit des Seins zu konfrontieren. Die Meisten sind daher alternde Leute und sich entkleidende Ältere. Voller Stolz und ohne Hemmungen.

Zu den beeindruckenden Persönlichkeiten gehören der kleinwüchsige Germanist Aleksej Ingelevich und eine Reihe von Damen in ihren Lieblingskleidern mit ihren Liebsten um sich herum. Stets gemeinsam haben die Bilder das typisch Russische: herb und harsch mit einem sowjetischen Touch. Und immer bekommen wir durch den respektvollen Blick der Künstlerin auf Menschen Einsicht in intimste Momente.

Die Galerie Alex Daniels – Reflex Amsterdam zeigt ihre schwarz/weißen Werke noch bis Mitte März.

Alla Esipovich – No Comment
Galerie Alex Daniels - Reflex Amsterdam
Lijnbaansgracht 318hs
1017 WZ Amsterdam

bis 13.März 2010
Do-Sa, 12-18 Uhr