Home / News / Art

 
 

19.04.2012

 

Good Americans, when they die, go to Paris - die "History of The White World" von Joel-Peter Witkin

Die Pariser Galerie Baudoin Lebon zeigt noch bis zum 19ten Mai die Ausstellung "History of the White World", eine Sammlung aktueller Fotografie aus dem eigenartigen visuellen Kosmos des Joel-Peter Witkin.

Der in New York geborene Joel-Peter begibt sich auf seine ganz eigene Erkundungsreise in die Geschichte des Okzidents - Die Geschichte der Weissen Welt (=History of The White World) wie er es bedeutungsschwanger nennt.

Seine Motive vermengen Bibelzitate, antike Mythologie, Bilder aus dem allgemeinen Bildungskanon mit Philosophie, Literatur, Polemik - und erschaffen so ein Panoptikum ganz eigener Würze.

Er wuchs als Sohn eines jüdischen Vaters und einer Mutter auf, die tatsächlich römisch-katholischen Glaubens war. Seine Eltern zogen es durch - und ließen sich folglich und völlig zu Recht früh scheiden, da sie ihre religiösen Unterschiede partout nicht überwinden konnten.

Joel-Peter Witkin lebt und arbeitet in Albuquerque, Neu-Mexico. Am Rande der weissen Welt wäre wohl etwas hart formuliert ?
 

History of The White World

Joel-Peter Witkin
bis 19ten Mai 2012
Galerie Baudoin Lebon
8 rue Charles-François Dupuis
75003 Paris
baudoin-lebon.com
Di-Sa 11am-6pm