Home / News / Art

 
 

12.09.2012

 

GoSee Tipp : Der deutsch-jüdische Modefotograf Erwin Blumenfeld mit Ausstellung und Buch noch bis 16ten September im Musée Nicéphore Niépce

Erwin Blumenfeld (* 26. Januar 1897 in Berlin; † 4. Juli 1969 in Rom) war ein Fotograf deutsch-jüdischer Herkunft der seine Karriere in der Mode startete und nach grandiosem Scheitern in den 1940er und 1950er Jahren zu einem der weltweit gefragtesten Porträt- und Modefotografen avancierte.

Er war bereits fast 40 Jahre alt als er 1936 über Paris den Weg in die Fotografie fand. Schon 1939 ergatterte er bei seinem ersten Aufenthalt in den USA einen Vertrag mit HARPERS BAZAAR - doch kehrte er schlauerweise 1940 nach Frankreich zurück um sofort interniert zu werden. Woraufhin er von Europa fürs erste kuriert das grosse Glück hatte nach Amerika emigrieren zu können.

Vogue, Harper’s Bazaar, Collier’s, Cosmopolitan, Life, Look .... alle standen sie vor fortan vor seiner Tür.

Für die Ausstellung (Achtung, nicht in Paris !) wurden viele der Negative - nach über 60 Jahren vom Zahn der Zeit in arge Bedrängnis gebracht - liebevoll-penibel vom Labor des Musée Nicéphore Niépce restauriert. Digital wurden die Originalfarben fein säuberlich wieder hergestellt. Wie sie den Weg in die französische Provinz fanden? Wir wissen es nicht.

Gezeigt werden über 100 Motive, viel Mode, aber auch schwarz-weiss Motive darunter. Das Buch zur Ausstellung "Blumenfeld Studio, Couleur, New York, 1941-1960" erschien für Alle die nicht abkömmlich sind bei Steidl.

Ausserdem empfehlen wir : Helen Adkins: Erwin Blumenfeld. Dada-Montagen 1916-1933. "In Wahrheit war ich nur Berliner". Stuttgart, Hatje Cantz Verlag 2008, ISBN 978-3-7757-2126-4 (Deutsch), ISBN 978-3-7757-2127-1 (Englisch)

Interessante Fussnote, gefunden auf WIKIPEDIA : "Mitte der 60er Jahre hatte Blumenfeld das Rohmanuskript seines „Einbildungsroman“ vorliegen. In Deutschland fand sich in dieser Zeit kein Verlag, der das Buch drucken wollte. Zu respektlos, zu ironisch, keine sentimentale Erinnerungen."

Das wäre auf jeden Fall Lektüre für uns.



Studio Blumenfeld - New York, 1941-1960
Musée Nicéphore Niépce
noch bis zum 16ten September 2012
28 quai des messageries
71100 Chalon-sur-Saône, Burgund
mitten in la belle France