Home / News / Art

 
 

29.06.2010

 

GoSee Tipp The Photographers' Gallery, London : The Family and the Land - Sally Mann

Die als Sally Turner Munger geborene amerikanische Fotografin Sally Mann (1951 in Lexington, USA) trat erstmalig ins Licht der Öffentlichkeit mit der Arbeit "Immediate Family (1984 – 94)". Die Strecke mit intimen Portraits ihrer drei noch sehr jungen Kinder Emmett, Jessie und Virginia fand ein breites Echo in der Kunstwelt.

Die Fotos entstanden über einen Zeitraum von gut 10 Jahren rund um ihre Homebase Virginia und zeigen neben Alltäglichem die Vertrautheit zwischen Mutter und Kind. Die Bilder zeigten ihre Kinder auch nackt - was in den Vereinigten Staaten für einige Aufregung sorgte, bis hin zum Vorwurf der Kinder-Pornographie.

Die TIMES hingegen kürte sie zu “America’s Best Photographer” in 2001 und sagte zu dem Akt-Konflikt : "Mann recorded a combination of spontaneous and carefully arranged moments of childhood repose and revealingly — sometimes unnervingly — imaginative play. What the outraged critics of her child nudes failed to grant was the patent devotion involved throughout the project and the delighted complicity of her son and daughters in so many of the solemn or playful events. No other collection of family photographs is remotely like it, in both its naked candor and the fervor of its maternal curiosity and care."

Nach und nach wechselte ihr Fokus von Portrait hin zu Still Leben und Landschaften. Die Strecke "Deep South (1996 – 98)" beschäftigt sich bspw. mit wichtigen Orten des Amerikanischen Bürgerkrieges. Die Fotografien sind nahezu geisterhaft ausgeleuchtet und merkwürdig verfleckt. Das Resultat der Verwendung altertümlicher Kameras und entsprechender Entwicklungsprozesse für die Fotografien. Dies gibt dem Betrachter eine Illusion von Zeit und Zeiträumen.

Die aktuellste Strecke in der Ausstellung "What Remains (2000-04)" mit Portraits schliesst den Bogen in Sallys Werk.

The Family and the Land: Sally Mann at The Photographers’ Gallery zeigt einen Ausschnitt aus der Wanderausstellung die in Kooperation von Sally und Hasse Persson, Direktor des Borås Museum of Modern Art, in Schweden, entstand, und ist Sally's erste und längst überfällige Solo-Ausstellung im United Kingdom.


The Family and the Land: Sally Mann
The Photographers' Gallery, London
16 – 18 Ramillies Street, W1
18 Juni - 19 September 2010

The Family and the Land : Sally Mann

The Family and the Land : Sally Mann

The Family and the Land : Sally Mann

The Family and the Land : Sally Mann

The Family and the Land : Sally Mann

The Family and the Land : Sally Mann

The Family and the Land : Sally Mann

The Family and the Land : Sally Mann