Home / News / Art

 
 

09.12.2009

 

Imaginery Meetings : die modischen Landschaften der Fotografin Riitta Päiväläinen

Endlich gibt es die Arbeiten von Riitta Päiväläinen in Buchform! "Imaginery Meetings" lautet der Titel des vom Kehrer Verlag herausgegeben Bildbandes. Mit alten Kleidern, die sie auf Flohmärkten oder in Trödelläden findet, arrangiert die Finnin Installationen in der Landschaft, die sie dann in ihren Fotografien festhält.

Für Riitta sind diese alten, ausrangierten Kleidungsstücke verlassene Ruinen, verblasste Spuren der früheren Besitzer, aus deren Kleiderschränken oder Leben sie schon vor langer Zeit verbannt wurden.

Sie symbolisieren sowohl die Anwesenheit als auch die Abwesenheit der ehemaligen Eigentümer. Landschaften in Finnland, England oder Japan dienen der Fotografin als Bühne für die Präsentation der Kleidungsstücke.

Für einige ihrer Serien taucht sie Hosen und Mäntel in Wasser und lässt sie in der finnischen Winterkälte zu Eis frieren. Durch das Erstarren der Kleidungsstücke erscheinen diese animiert, als ob sie von jemandem getragen würden und bekommen eine skulpturale Qualität, die vielseitige metaphorische und narrative Möglichkeiten eröffnen.

Riitta Päiväläinen (*1969) ist Mitglied der international renommierten »Helsinki School« und wird unter anderem von der TaiK Gallery vertreten.


IMAGINARY MEETINGS
by Riitta Päiväläinen
erschienen im Kehrer Verlag


back to:   ART  /  HOME