Home / News / Art

 
 

26.08.2009

 

Simon Roberts : We English - von der eigenen Identität zur Schönheit im Banalen

Einige Aufnahmen von Simon Roberts die er von seinem Land und seinen Landsleuten macht, erinnern an Massimo Vitalis Wimmelbilder, doch sind die Menschenansammlungen bei Simon anders – irgendwie englischer. Die Schauplätze wirken weniger aufgeräumt. Andere Motive lassen einen die sanfte Anwesenheit eines Martin Parrs verspüren, doch sind sie in ihrer Aussage aber sublimer und doch irgendwie ehrlicher. We English ist eine wunderschön bebilderte Bestandsaufnahme und eine Hommage an die Heimat des englischen Fotografen.

"Simon Roberts reiste zwischen August 2007 und September 2008 mit seinem Wohnmobil quer durch Europa um eine Serie über Engländer in deren Freizeit zu dokumentieren. In dem er gewöhnliche Menschen bei  ihrem Zeitvertreib fotografierte, entdeckte er die Schönheit im Banalen. Das Ergebnis ist eine elegische Erkundung von Identität, Verbundenheit mit Heimat und Land, der Beziehung zwischen Menschen und Plätzen. Es ist der signifikanteste Beitrag über die Fotografie Englands der letzten Jahre.“ Chris Boot, Publisher.

Geboren 1974 in Croydon, Süd London, wuchs Simon in London und an der Südküste, der Heimat seiner Großeltern auf. Die Bilder und Erinnerungen seiner Kindheit flossen ebenso in We English hinein wie die Auseinandersetzung mit seiner eigenen Identität und was es für ihn bedeutet englisch zu sein.

Nach seiner Rückkehr aus Russland 2005, das er ein Jahr bereiste um sein Buch Motherland (Chris Boot Ltd, 2007) zu produzieren, wollte er sich mit einigen der Themen beschäftigen, die er in Rußland gefunden hatte. Motherland beschäftigte sich, neben anderem, mit dem Verhältnis der Russen zu ihrer Heimat. Dieses Verhältnis war unerklärlich, gleichermaßen tiefgreifend und banal, und er dachte über sein eigenes Verhältnis zu seiner Heimat nach. We English begann als Fortführung seiner Arbeit in Russland, der Faszination für das Zusammengehörigkeitsgefühl von Menschen, von Identität und Orten.

We English erscheint bei Chris Boot im September 2009. Begleitende Ausstellungen gibt es in der Klompching Gallery in New York und The Photographers' Gallery in London:

10. September - 24. Oktober 09
Klompching Gallery New York
www.klompching.com

1. September - 18. Oktober 2009
The Photographers’ Gallery, London. Print Room & Café.
http://photonet.org.uk



back to:   ART  /  HOME

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts

WE ENGLISH by Simon Roberts