Home / News / Art

 
 

29.09.2010

 

Wenn Kimiko nicht heiratet. Das MEP in Paris zeigt Kimiko Yoshidas "La oú je ne suis pas"

Kimiko Yoshida hat schon als kleines Kind bei ihrer Mutter miterlebt, was es heißt, verheiratet worden zu sein. Sie fasste dies als eine Art Inspiration auf und begann irgendwann, sich in Selbstportraits mit dem Thema auseinanderzusetzen.

So kreierte sie virtuelle Hochzeiten und wurde Witwe, Kosmonaut, Manga oder Ägypterin. Das Europäische Haus der Fotografie in Paris zeigt nun „La oú je ne suis pas“, eine Retrospektive, die bei den frühen Werken „Brides“ beginnt und über vielschichtige Stationen zu den „Paintings“ gelangt.

Die Künstlerin transformiert Kleider, Röcke und Accessoires, Hosen, Schuhe, Haarschmuck, historische Kostüme – Paco Rabannes Haute Couture ist nicht fern. Die ehemalige Modedesignerin kreiert das Single-Brautszenario auf einer konzeptionellen Basis und spielt dabei auf die großen Künstler unserer Zeit an: Picasso, Matisse, Gauguin, Rembrandt, Rubens, Delacroix und so weiter.

Um diesem Aspekt noch näher zu kommen, bringt sie ihre Fotografien, ob traditionell aufgenommen mit Hasselblad oder digital mit Olympus, auf Canvas. Sie arbeitet mit Elementen der Malerei ohne zu malen und bringt ihre Portraits so optisch in historische Gefilde.

Kimiko Yoshida wurde 1963 in Tokio geboren, studierte Fotografie erst in ihrer Heimatstadt und dann in Arles und Le Fresnoy in Frankreich. Zu ihren Ausstellungsorten gehört Tel-Aviv, Paris, Chicago, Jerusalem und Courtrai in Belgien. 

Ab dem Moment wo kimiko ihre Heimat verliess entwickelte sie eine eigene Stimme, sie spricht sich deutlich aus gegen die heutigen Klischees der Verführung, gegen die bereitwillige Leibeigenschaft der Frauen, gegen kommunistische Persönlichkeiten und vorherbestimmte Heredität.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 31. Oktober 2010 und wurde kuratiert von Jean-Michel Ribettes. Am Donnerstag, den 21. Oktober wird Kimiko persönlich anwesend sein.


Kimiko Yoshida – „La oú je ne suis pas"
Maison Européenne de la Photographie
5/7 rue de Fourcy
75004 Paris

Bis 31. Oktober 2010
Mi – So, 11 – 20 Uhr

Kimiko Yoshida

Kimiko Yoshida

Kimiko Yoshida

Kimiko Yoshida

Kimiko Yoshida

Kimiko Yoshida