Home / News / Art

 
 

26.10.2011

 

Winterbeginning mit Summerending. Der farbexplosive Dialog zwischen Malerei und Fotografie - eine Kollaboration zwischen Adrian Schiess und Annelies Štrba als Ausstellung und Heft

Übermalte Blumenstills, Blumen kurz vor dem Verblühen und gepinselte Landschaften. Kompromisslose Schönheit und Ästhetik möchten die beiden Künstler und Sommergäste der Stiftung Langmatt in ihrer gemeinsamen Arbeit "Summerending" zelebrieren. Mit dem Titel beziehen sie sich auf den wehmütigen Übergang vom Sommer in den Herbst.

Neben dem Verweis auf die Vergänglichkeit geht es den beiden auch um eine grundlegende Reflexion über die Beziehung zwischen Fotografie und Malerei: Wie verhalten sich diese beiden Medien zueinander und auf welche Weise erkunden sie die Welt? Inwieweit ist Fotografie Malerei und Malerei Fotografie?

Mit dem von Annelies Štrba fotografierten und von Adrian Schiess malerisch überarbeiteten Motive greifen die Künstler die jahrhundertalte Tradition des klassischen Blumenstilllebens auf.

Im Sommergäste-Interview, das im ausstellungsbegleitenden Künstlerbuch publiziert ist, kommt Adrian Schiess zu Wort : "Fotografie hält immer einen Moment fest, ist immer ein Ausschnitt. Malerei hingegen insistiert auf der Gegenwart, auf der Gegenwärtigkeit, sagt unablässig jetzt, jetzt, jetzt! Indem wir diese beiden Medien in einem Bild verknüpft haben, kommt es zu diesen Verschiebungen, die das Vergangene mit einem dezidierten Jetzt zusammenbringt.» 

Zur Ausstellung erscheint im Kehrer Verlag, Heidelberg, ein Künstlerbuch. Interview Rudolf Velhagen, Adrian Schiess, Annelies Štrba, Broschur, 24 x 33,5 cm, 48 Seiten, 30 Farbabb., Deutsch/Englisch, ISBN 978-3-86828-238-2, CHF 39.90


Summerending
bis 20. November 2011
Museum Langmatt
Stiftung Langmatt Sidney und Jenny Brown
Römerstrasse 30
CH-5401 Baden Schweiz