15.06.2010  •  Events NEWS

0
 

GoSee Tipp : Sandpeople by Andreas Waldschütz. Eine Modeinszenierung in der namibischen Geisterstadt Kolmanskop

Eine Geisterstadt in Namibia diente als Kulisse für ein außergewöhnliches Fashion & Foto Projekt. Andreas Waldschütz präsentierte sein Multimedia Projekt Sand People erstmals im Rahmen des 10festivals for Fashion & Photography.

Gemeinsam mit Art Direktorin Adia Trischler erarbeitete der Fotograf das Konzept. „Ich wollte etwas ganz neues machen, neue Mode verwenden, neue Gesichter zeigen und eine wirklich abgefahrenen Bühne dafür finden“, erklärt der Wiener. Die fand er mit der verlassenen Stadt Kolmanskop, einer ehemaligen Siedlung in Deutsch – Südwestafrika, dem einstigen Eldorado für Diamantensucher .

Mit dem ausftrebenden Model Carmen Solomons, Hairstylist Patrick Glatthaar und Make-up-Artistin Stefanie Lamm produzierte Andreas Waldschuetz eine Mode Strecke, die nach Wien auch in New York, London und Berlin ausgestellt wird. Model Carmen & Jeremy - Bossmodels

Ausgestattet wurde die Strecke von Stücken der Designer Una Burke und Ara Jo, die bereits die Bühnengaderobe von Lady Gaga überzeugen konnten. Eine weitere Designerin an Bord ist Fflur Owens, Abgängerin des berühmten Saint Martin Colleges in London, sowie George Bezhanishvili.

Neben der großformatigen Fotografien sind auch Filmsequenzen zu sehen. „Wir haben den Film gedreht, um einerseits die Fotostrecke zu unterstützen, andererseits um einen weiteren eigenständiges Kanal für die Geschichte zu finden“, so Waldschütz. Den Trailer zum Film gibt es hier zu sehen.

Schon während der Vorbereitungszeit für Sand People wurde Andreas Waldschuetz vom Londoner Designer Portal Not Just A Label beauftragt, die neue Kampagne für die neue Modelinie zu schießen. Mit an Bord sind diesmal keine Models sondern Claudia Schiffer und Courtney Love, die Waldschuetz im Sommer in London ablichten wird.

 
News of: