17.07.2013  •  Illustration NEWS

0
 

GoSee loves ... Illustrative Festival Berlin 2013. 200 Künstler präsentieren Originalarbeiten und streng limitierte Editionen mit dem Fokus polnische Illuszene. Plus Werkschau des Young Illustrators Awards und neue OBJECTS Ausgabe

Vom 31. August bis 8. September 2013 verwandelt sich das Direktorenhaus in Berlin-Mitte wieder zum Mekka aller Illustrations Begeisterten. Das internationale Kunstfestival "Illustrative" feiert seine 6. Ausgabe und lädt Grafiker, Illustratoren, Agenturen, Galeristen und Kunstkritiker in die deutsche Hauptstadt. Zentrale Frage wird sein, auf welchen Pfaden sich die aktuelle Illustrationskunst bewegt. Und da sind wir von GoSee natürlich mehr als gespannt.

Was den Besucher erwartet, wollten wir von Katja Kleiss wissen, die gemeinsam mit Pascal Johanssen das Direktorenhaus führt und 2006 die Illustrative ins Leben gerufen hat.

"Zu sehen sind die Arbeiten von 200 ausgewählten Künstler. Im Zentrum des Festivals steht die Hauptausstellung. Hinzu kommt die Werkschau des "Young Illustrators Award" und ein Schwerpunkt auf Polen als Gastland. Die Ausstellung "Where I come from" beleuchtet die jüngere polnische Illustratoren-Szene. Zentral ist in diesem Jahr auch die Sektionsausstellung "Handwerk / Illustration Craft", die die Einflüsse der Illustration in den Bereichen des Produktdesigns, der Raumgestaltung und anderer angewandter Künste aufgreift."

Die Illustrative 2013 arbeitet wie in jeder Ausgabe an dem Begriff der Illustration - als künstlerische Disziplin und als Kunsthandwerk – pendelnd zwischen Auftragsarbeit und freier Inspiration, technischer Innovation und klassischer Zeichnung und Malerei. Was ist neu in diesem Jahr?

"In diesem Jahr wird die Illustrative den Fokus auf eine konzentrierte Schau von Originalen legen: Während in den letzten Jahren oft digitale Editionen zu sehen waren, wurden diesmal für die Hauptausstellung nur Originale oder streng limitierte Editionen zugelassen, verstärkt auch Installationen und Objekte," so die Galeristin und Kuratorin.

Was das besondere an dieser Art der Kunstpräsentation ist? "Die harte Trennung, bei der die Bereiche Kunst und Design oft und gerade in Deutschland sehr auf Distanz gehalten werden, gibt die Illustrative zugunsten einer Betrachtung der spannenden Übergängen zwischen den Genres auf."

Die ILLUSTRATIVE 2013 findet im Direktorenhaus - ebenfalls initiiert und geleitet vom Illustrative e.V. - in Berlin statt. Das herrschaftliche Kopfgebäude der Alten Münze, ist seit Juni 2010 ein Anlaufpunkt für die Berliner Kunst- und Designszene. Neben der Hauptausstellung und der Präsentation der Gewinner des Young Illustrators Award lockt das Festival mit Workshops, Partys, Live-Painting-Aktionen, temporären Projekträumen, einem Filmprogramm sowie einem Ausstellungsshop wieder unzählige Kunst- und Illu-Interessierte nach Berlin. Wir werden berichten!

Don't miss it : Pünktlich zur ILLUSTRATIVE erscheint die neue Ausgabe von OBJECTS - dem Magazin für Design & Ästhetik. Das Doppelheft weist ebenfalls auf, auf welchen Pfaden sich die gegenwärtige Illustrations- und Grafikkunst bewegt. Zu beziehen ist OBJECTS über den Zeitschriften- und Buchhandel, als Abo sowie über den SHOP, der zusätzliche additive Schmankerl bereit hält.

GoSee zeigt als Preview anbei Arbeiten von u.a. Agata ENDO Nowicka aus Warschau, dem mit vielen Awards ausgezeichneten Steven Tabbutt sowie den italienischen Illustratoren und Motion Graphikern Giordano Poloni und Gabriele Brombin,

Illustrative Berlin 2013
31. August – 8. September 2013
Vernissage/Opening : Freitag, den 30. August 2013 (Einladung)

Tagesticket: 7 EUR, Reduziert: 5 EUR

Direktorenhaus, Am Krögel 2, 10179 Berlin
www.direktorenhaus.com