Home / News / Shop

 
 

20.11.2012

 

Die architektonische Suche nach dem Nationalen. Sowjetmoderne 1955–1991 als Bildband mit unterhaltsamen Geschichten (Park Books) und als Ausstellung im Architekturzentrum Wien

Das Architekturzentrum Wien untersucht die spannende Architektur der nichtrussischen Sowjetrepubliken, die während der späten 1950er Jahre bis zum Ende der ehemaligen UdSSR im Jahr 1991 entstanden ist. Die Ergebnisse, imposante Bilder, Fakten und Geschichten versammelt auch die empfehlenswerte Publikation "Sowjetmoderne 1955–1991".

Die Architektur der Sowjetunion aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist ein kaum beachteter Zweig der Architekturgeschichte, vor allem wenn diese ausserhalb der russischen Kernrepublik lag. Beleuchtet wird nun erstmals umfassend das teils spektakuläre architektonische Schaffen in allen 14 nicht-russischen ehemaligen Sowjetrepubliken: im Baltikum, im Kaukasus, in Osteuropa und Zentralasien.

Dieses üppig illustrierte Buch basiert auf Recherchen einer Forschungsgruppe des Architekturzentrums Wien Az W, die in den vergangenen Jahren in Zusammenarbeit mit lokalen Experten das Schaffen dieser Sowjetmoderne kartografiert und analysiert hat. Forscher aus Ost und West wurden vernetzt, Archive besucht, Zeitzeugen interviewt, deren interessante oft auch unterhaltsame Geschichten bisher kaum geschrieben wurden und es wurde viel diskutiert über die Postmoderne.

Vor allem im Wohnungsbau der Sowjetunion spiegeln sich politische und gesellschaftliche Umwälzungen wieder. Diese werden ebenfalls anhand von Interviews, Skizzen und Fotos anschaulich belegt.

Die Zeit drängt, denn viele der Bauten sind gefährdet. Zum einen lässt die mangelhafte Bautechnologie ihrer Entstehungszeit die Objekte überschnell altern, zum anderen fehlen oft der Wille oder die Ressourcen zur Instandhaltung.

Mit Beiträgen von Rasim Äliyev, Ruben Arewschatjan, Wladimir Belogolowski, Elke Beyer, Gamal Bokonbaev, Boris Chukhovich, Marija Dremaite, Anatolie Gordeev, Mart Kalm, Andreas Kappeler, Philipp Meuser, Rusudan Mirzikashwili, Rustam Mukimow, Ruslan Muradow, Feliks Nowikow, Vaidas Petrulis, Oleksiy Radynski, Katharina Ritter, Maija Rudovska, Ekaterina Shapiro-Obermair, Yuliya Sorokina, Iliana Veinberga, Alexandra Wachter und Dimitrij Zadorin.

Sowjetmoderne 1955–1991
1. Auflage, 2012, Gebunden
360 Seiten, 634 farbige und 384 sw Abbildungen
24.5 x 29 cm, ISBN 978-3-906027-13-5
Park Books Zurich

Herausgegeben vom Architekturzentrum Wien Az W. Zusammengestellt von Katharina Ritter, Ekaterina Shapiro-Obermair und Alexandra Wachter. Vorwort von Dietmar Steiner

Ausstellung Sowjetmoderne 1955–1991
8. November 2012 bis 25. März 2013

Architekturzentrum Wien
Museumsplatz 1/Stiege 1
A-1070 Wien

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)

Sowjetmoderne 1955–1991 (Park Books)