23.04.2014  •  Shop NEWS

0
 

GoSee Tipp : Elias Wessel - Es muss im Leben mehr als alles geben. Oder: Was schluckt Amanda Lepore denn da?

In Gestalt eines Kinderbilderbuches kommt es daher, mit dicken Pappseiten, bunten Drucken und ohne Text. Auch das Titelbild mit dem Portrait eines blonden Jungen könnte kindlich wirken – wäre da nicht dieser übergroße, kirschrot getünchte Mund. Doch die Neugier weicht schnell der Irritation, und schon hat Elias Wessel unsere volle Aufmerksamkeit: sein neues Buch „Es muss im Leben mehr als alles geben“ erschien gerade im Norman Beckmann Verlag. Es geht um die Selbst- und die Neufindung und natürlich um Amanda Lepore.

In einem Zimmer des New Yorker Jane Hotels gibt sich der transsexuelle Superstar mitunter sexy, übertrieben alltäglich (niemals im Bezug auf ihr Erscheinungsbild, da bleibt sie ganz perfekt sie), lasziv, gleichgültig, fokussiert und zuweilen fast schüchtern und benommen. Die Aufnahmen haben stets einen Hang zum Pornografischen, kippen aber schnell und weich in belustigende und skurrile Stimmungen.

Der Bildband wurde vom Buchdesigner Philipp Hubert und dem Künstler in enger Zusammenarbeit konzipiert und es fühlt sich an wie ein Theaterstück in vier Akten: Der Blumenvorhang geht auf, sie ist allein, telefoniert, verbringt den Abend auf dem Sofa. Vorhang. Was schluckt sie da? Nächster Akt mit Interieur-Einleitung. Sie ist nicht mehr allein. Aber gleichbleibend unnahbar. Close-ups auf ihr Gesicht und das des männlichen Besuchs. Letzter Akt, eröffnet durch die Pailletten ihres Kleides. Sie hat sich zurechtgemacht. Der kleine Tischnachbar beim Dinner legt die Hand auf ihr Knie als würde er stolz sein neues Fahrrad präsentieren. Blumen, Schlussvorhang.

Zugegeben, das ist eine etwas triviale Beschreibung, aber wie der Direktor des Art Directors Club New York Ignacio Oreamuno in seinem Vorwort sagt: „Die Bedeutung eines Werkes entsteht im Betrachter“. Das Vorwort findet sich übrigens samt Einführung und einem Interview mit Amanda Lepore in einem dünnen, schwarz/weißen Beiheft, das den Bildband wunderbar kontrastreich ergänzt.

Elias Wessel - er gilt als einer der bemerkenswertesten jungen deutschen Foto-Künstler - inszenierte den transsexuellen Superstar bereits im November 2011 und stellte das Projekt im Herbst 2012 im Großformat in der Art Directors Club Galerie in New York aus.


Elias Wessel: Es muss im Leben mehr als alles geben / There Must Be More To Life
Norman Beckmann Verlag & Design, 26 Seiten (Pappebuch), 24 Seiten (Begleitheft), Text: deutsch / englisch
ISBN: 978-3-939028-40-6, Preis: 27,90 EUR www.theremustbemoretolife.com