Home / News / Shop

 
 

31.05.2011

 

Hatje Cantz Verlag dokumentiert das langsame Verschwinden mit zwei Bildbänden. GoSee empfiehlt Palast der Republik 1994-2010 sowie Thomas Hoepker - DDR Ansichten

Die DDR ist vergangen und gerät zunehmend in Vergessenheit. Seit 1993 fotografiert Christian von Steffelin dem entgegen. Er dokumentiert die drastischen Veränderungen im Osten Berlins seit der Wende, beleuchtet insbesondere kurzlebige Stadien einzelner Bauten und Stadträume. Eine Langzeitstudie widmet er dem „Palast der Republik 1994-2010.“ Eine Dokumentation des langsamen Verschwindens.

Das einstige Repräsentanten- und Volkshaus wurde Anfang der 1990er-Jahre wegen Asbestbelastung geschlossen und in den Folgejahren trotz großer Proteste komplett und gnadenlos abgetragen. Von Steffelins Aufnahmen zeigen die einzelnen Phasen des Verfalls des einstigen Zentrums der Macht : von den Resten der entfernten Inneneinrichtung über den Baukörper im Rohbauzustand bis zur übrig gebliebenen freien Rasenfläche.

Diese Bilder des langsamen Verschwindens offenbaren den gewaltigen Widerspruch zwischen Vergangenheit und Gegenwart und der kaum vorstellbaren Verwandlung von Orten - dies vor unseren Augen und zu unseren Lebzeiten.


Christian von Steffelin – Palast der Republik 1994-2010
Texte von Knut Ebeling, Manfred Schmalriede, Christian von Steffelin, Gestaltung von Kai-Olaf Hesse
248 Seiten, 258 Abbildungen
ISBN 978-3-7757-2721-1
40 Euro


Derzeit stellt Thomas Hoepker seine „DDR Ansichten“ in der Berliner Galerie Hiltawsky aus. Dort begegnen wir ebenfalls fast vergessenen Impressionen des einstigen SED-Regimes. Paraden der FDJ, organisiertes Volksgetümmel und stramme Soldaten formen ein "lebendiges Sittenbild der DDR".  Der perfekte Grusel für jeden Coffee-Table.

Als Gegenpol setzt der Fotograf scheinbar alltägliche Szenen ins Bild: Kinder, die zwischen verrotteten Häuserfluchten mit Spielzeuggewehren spielen; ein ehemaliger Funktionär inmitten eines Panzerfriedhofs und desolat wirkende Menschen, die ihren neuen Platz zwischen dem Gestern und der neu gewonnenen Freiheit im gewohnten Umfeld zu suchen scheinen.

Zur Ausstellung 'DDR Ansichten' ist eine gleichnamige Publikation mit einem Text von Wolf Biermann bei Hatje Cantz erschienen.


Thomas Hoepker - DDR Ansichten
Ausstellung
Bis 9. Juli 2011
Galerie Hiltawsky
Tucholskystraße 41
Berlin

Buch
256 Seiten
201 Abbildungen
ISBN: 978-3-7757-2813-3
35 Euro

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten

HATJE CANTZ : Thomas Hoepker - DDR Ansichten