Home / News / Shop

 
 

21.09.2010

 

Must Have : Guy Bourdin. Violence, Sexuality & Surrealism. STERN Special über den Wegbereiter der inszenierten Modefotografie.

In seiner Zeit als Art Director bei der französischen Vogue, war Donald Schneider durch einen Rechercheauftrag im Archiv auf die Arbeiten Guy Bourdins gestoßen - und zeigte sich tief beeindruckt. Der STERN Art-Director versammelt nun rund 20 Jahre nach seinem Tod ein in Deutschland noch unveröffentlichtes Gesamtwerk des Modefotografen. "Es war ein unbeschreiblicher Aufwand, weil Negative verloren waren und manche Fotos aus dem, was man fand, wiederhergestellt werden mussten." so Donald.

Als Anfang Zwanzigjährige traf der 1928 Guy im Paris der Fünfziger Jahre Man Ray und wurde dessen Protegé. In dieser Zeit hatte er seine erste Ausstellung mit Gemälden und Zeichnungen und 1952 stellte er erstmals Fotografien aus. Seine ersten Modefotos waren 1955 in der französischen VOGUE zu sehen, für die er bis 1987 arbeitete.

Statt einen Augenblick einzufangen, wollte Guy Bourdin komplexe Geschichten erzählen - provokant, schockierend, exotisch und mysteriös. Seine Inszenierungen waren gespickt von Gewalt, Sexualität und Surrealismus. Seine stilisierten Grenzüberschreitungen revolutionierten die Modefotografie, er prägte Zeitschriften wie Vogue und Harper's Bazaar und Marken von Chanel über Ungaro bis Loewe.

Die neue Edition STERN Fotografie Ausgabe Nr. 61 "Guy Bourdin" ist für 18,00 Euro im Handel erhältlich.

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin

STERN SPECIAL : Guy Bourdin