08.12.2014  •  Shop NEWS

0
 

Teenie-Nutten, Boys for sale, Kinderarbeit und Notrationen, .... GoSee präsentiert 'A world in distress', ein Film- und Buchprojekt von Patrick und Dennis Weinert. GoSee wünscht Frohe Weihnachten !

CREDITS / DETAILS / VIDEO EMBED LINK

GOSEE SHOP: A world in distress

Copy the following code to embed this video on your site (use ctrl+c / cmd+c):

Die beiden Brüder Patrick und Dennis Weinert aus Rheda-Wiedenbrück sind gerade einmal 20 und 22 Jahre jung, Fotografen und Filmemacher und haben in diesem Jahr drei der ärmsten Länder der Welt bereist: Burkina Faso, Haiti und Nepal. Ihr Anliegen ist ein sozialdokumentarisches Foto- und Spendenprojekt, das sich mit dem Thema Armut im globalen Kontext beschäftigt - zu sehen in ihrem Video auf GoSee.

Die Brüder haben auf ihren Reisen unter anderem Menschenhandel und Prostitution in Nepal, Kindersklaverei auf Haiti und die Suche nach Wasser in der Sahelzone dokumentiert. Sie sind in Burkina Faso an der Ruhr erkrankt, auf Haiti mit UN Blauhelmen auf Patrouille gegangen und haben viel Mut bewiesen. "Sie haben mehr als einmal in Abgründe geschaut, sich enormen Gefahren entgegengestellt und etwas erlebt, das kaum jemand in unserer Gesellschaft, geschweige denn jemand in so jungen Jahren, erlebt." so der Pressetext von Marius Schreiber.

Das Resultat dieser Reisen wird die Fotodokumentation „A World In Distress“, („Eine Welt in Not“) sein. Das Projekt realisieren die Weinert Brüder durch eine Crowdfunding Kampage, der Gewinn aus dem Verkauf der Fotobücher wird drei Hilfsprojekten in den betreffenden Ländern zukommen. worldindistress.com


About - Dennis und Patrick Weinert (Jahrgang ’92/’94) sind selbständige Filmschaffende und Fotografen aus Rheda-Wiedenbrück. Nachdem die Brüder Schule und Studium im Jahr 2012 zeitgleich beendeten, gründeten sie im Anschluss ihr Unternehmen Weinert Brothers, mit dem sie kommerzielle und dokumentarische Medienprojekte realisieren. "Seit Januar 2014 arbeiten wir an unserem ersten sozialdokumentarischen Foto- und Spendenprojekt, das sich mit dem Thema Armut im globalen Kontext beschäftigt. Anhand exemplarischer Anekdoten und Bilderserien aus Burkina Faso, Nepal und Haiti, wollen wir die verschiedenen Facetten extremer Armut beleuchten und über die praktischen Auswirkungen von Entwicklungshilfe und fortschreiten der Globalisierung berichten. Ziel unseres Vorhabens ist es, mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne den Druck und Vertrieb unseres Bildbandes zu finanzieren und Spenden für lokale und nachhaltige Hilfsprojekte zu sammeln. Wir wollen Menschen, mittels Fotografie, für die Umstände sensibilisieren, die Fortschritt und Entwicklung in den ärmsten Ländern der Welt hemmen oder gar verhindern. Sämtliche Gewinne aus dem Buch- und Kunstdruckverkauf kommen zu gleichen Anteilen den Hilfsprojekten Maiti Nepal, Restavek Freedom und der Katrin Rohde Foundation zugute."

About - Katrin Rohde-Stiftung kümmert sich mit einer Vielzahl von Einrichtungen um die Unterbringung von bedürftigen Kindern und Jugendlichen und bietet ihnen soziale und medizinische Betreuung. Die Einwohner Burkina Fasos haben nicht nur unter extrem schweren wirtschaftlichen und klimatischen Bedingungen zu leiden, sondern sind auch durch den Konflikt im benachbarten Staat Mali schwer beeinträchtigt. Die zunehmende Terrorgefahr und die grassierende Ebola-Epidemie verhindern ein vermehrtes Aufkommen an Urlaubern. Auch Behindertenprojekte, der Betrieb einer Landwirtschaftsschule und eines Mehrgenerationenhofes gehören zu den Betätigungsfeldern der Stiftung. katrin-rohde-stiftung.de