Home / News / Shop

 
 

20.11.2012

 

Tom Hunter - The Way Home. Hochkney, Ridley Road, Brick Lane - a Look Behind London’s Façades. Überraschende Momentaufnahmen aus Großbritannien. Als Bildband und Collector's Edition bei Hatje Cantz

Bekannt wurde der britischen Fotograf (*1965 in Dorset) durch ein Portrait einer Frau am Fenster, die eine Räumungsklage in der Hand hält. Als Vorlage diente ihm Jan Vermeers "Briefleserin am offenen Fenster" aus dem 17. Jahrhundert. Genau wie in der Vorlage ging es ihm mittels Komposition, Farbe und Lichtspiel um die würdevolle Darstellung der Bürger- und Arbeiterschicht.

1998 erhielt der am Royal College of Art studierte Fotograf hierfür den John Kobal Photographic Portrait Prize, ein Jahr später war er bereits in der renommierten Saatchi Gallery in der Gruppenausstellung "Neurotic Realism" zu sehen. Die Arbeit erregte angeblich so große mediale Aufmerksamkeit, dass es nicht zu der angedrohten Räumung kam.

Nun erscheint ein neuer Bildband bei Hatje Cantz mit 131 Arbeiten aus den letzten 25 Jahren. Und liest man schon alleine die Einführung zum Buch vorab auf seiner Webseite, dann muss man das Buch einfach sein Eigen nennen wollen..

Tom Hunter beschäftigte sich intensiv mit politischen Fragen zur Rechtslage der britischen Hausbesetzerszene. Bei seinen malerischen Tableaus bezieht er sich immer wieder auf bedeutende Gemälde der Kunstgeschichte. Seine aktuellen Geschichten spielen zumeist in Hackney, dem Londoner Stadtviertel, der bis zum Bau des Olympiastadions als Problemviertel mit hoher Kriminalität galt und in dem der Fotograf selber einige Jahre verbrachte.

Zwei von Tom Hunters beliebtesten Motiven bietet Hatje Cantz zudem als Collector's Edition an: Zum einen das Buchcovermotiv "Girl in the Bus" aus der Traveller Series, die den Künstler Ende der 1990er-Jahre international bekannt machte.

In "The Death of Coltelli" nimmt ein Modell in plüschig-bürgerlichem Ambiente die Pose einer der todgeweihten Konkubinen aus Eugène Delacroixs Skandalbild "Tod des Sardanapal" ein. Die jede Grenze sprengende Dekadenz und Opulenz der Vorlage wird in Hunters Version auf amüsante Weise konterkariert.

Aktuell werden einige seiner Fotografien in der Londoner National Gallery in der Ausstellung "Seduced by Art" präsentiert. Diese gehen der Beziehung zwischen historischen Gemälden und der Fotografie ausgehend vom 19. Jahrhundert bis heute nach. Er ist Professor of Photography am London College of Communication, University of the Arts London.

Und wer sein Book Signing während der PARIS PHOTO am vergangene Wochenende verpasst haben sollte, hat erneut Gelegenheit den Fotografen persönlich zu treffen - in der Londoner Photographers Gallery, Montag 26 November, 18.30-20.00, Eranda Studio.


Tom Hunter - The Way Home
Texte von Geoff Dyer, Tom Hunter, Michael Rosen u.a., Gestaltung von Ben Weaver
Englisch. 2012. 200 Seiten, 131 Abb.
25,90 x 30,70 cm. gebunden
ISBN 978-3-7757-3456-1
Hatje Cantz

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)

TOM HUNTER - THE WAY HOME (Hatje Cantz, 2012)