gosee premium member

News // 119 News by GoSee ART

GoSee Tipp : New Queer Photography - Focus on the margins, A book about contemporary queer photography, kuratiert von Art Director Benjamin Wolbergs (Kettler Verlag)

Drag, gender, queerness, and transsexuality in all their variety - das von BENJAMIN WOLBERGS  sorgsam recherchierte und umfangreich ausgestattete Buch stellt  zeitgenössische fotografische Positionen vor, darunter bereits etablierte Namen sowie zahlreiche vom Publikum wenig beachtete oder noch unbekannte Talente. Intime Momente, Bilder die Geschichten und Schicksale erzählen, werden ergänzt durch Texte von Autor und Historiker Ben Miller.

Der eigene und gesellschaftliche Umgang mit Transsexualität und Geschlechterrollen wird kritisch hinterfragt oder das Pornografische in seiner zersetzenden oder auch affirmativen Kraft gezeigt.

Filme, Serien und die Vereinnahmung durch die Mainstream-Kultur suggerieren eine breite gesellschaftliche Akzeptanz queerer Lebensmodelle. Dass Schwul- und Lesbischsein in bestimmten Ländern und Gesellschaften nach wie vor Ausgrenzung, Einsamkeit, Stigmatisierung und Gewalt bedeuten können, zeigt eindrucksvoll eine Reihe von dokumentarisch arbeitenden Fotografen, die auch die kolonialen Ursprünge vieler Verbote von gleichgeschlechtlichen Kontakten und das Regime der Sexualität selbst berücksichtigen.

Benjamnin Wolbergs im Interview mit der Vogue: 'Ich finde, solange Menschen wegen Ihrer Art zu leben und zu lieben, angefeindet, diskriminiert oder ihnen körperlich und seelische Gewalt angetan wird und sie sogar in zwölf Ländern der Erde mit dem Tod bestraft werden können, haben diese Arbeiten höchste gesellschaftliche Relevanz.'

Erhältlich ist das Buch in Europe via Verlag Kettler in den USA und Kanada via Gingko Press.

Ben Miller is a writer and historian living in Berlin, where he is a Doctoral Fellow at the Graduate School of Global Intellectual History at the Freie Universität, and has taught on queer history, literature, and visual cultures at the Humboldt Universität and The New Centre for Research & Practice.
18.11.2020 show complete article

 

GoSee Buch Tipp : 'CRIMSON LINE' von Magnum-Fotograf Trent Parke, zeigt die negativen Auswirkungen der Industrie in atemberaubenden Himmels-Beobachtungen, erschienen bei Stanley / Barker

Das Projekt 'Crimson Line' ist eine visuelle Meditation über die negativen Auswirkungen der Industrie und des Klimawandels. Zu sehen sind die unglaublichen Farben am Himmel während der ersten Minuten des Sonnenaufgangs, fotografiert in der Industrielandschaft vor Adelaide, der Heimat von Trent Parke. STANLEY / BARKER bringt nun das Projekt des ersten australischen Magnum-Fotografen als Buch heraus. Zudem gibt es eine Special Edition samt high-end Print in einer Auflag von 30 direkt beim Verlag.

Namengebend war die Cochenilleschildlaus, die sich vom Saft immergrüner Eichen ernährt. Die Weibchen produzieren einen roten Farbstoff, auch "Kermes" (Crimson) genannt, der die Quelle für natürliches Purpur ist, einer Farbe, die uns bei Sonnenauf- und untergängen ebenso verzaubert, wie im Weltraum bei der Geburt von Sternen oder bei der Geburt eines Menschen...

“Born in the Australian steel city of Newcastle, one of TRENT PARKE’S only early childhood memories is accompanying his mother to pick his dad up from work, traveling through a landscape dominated by shipyards, chimneys, and the BHP steelworks. Throughout his career, PARKE has always been interested in the transformative powers of light, but it was the ephemeral changing colors of dawn and dusk, the multitude of different reds that made him curious about the color crimson. He discovered the color which is used in commercial products is harvested from the crushed and boiled bodies of the female scale insect, the cochinea – tiny minute insect which inhabits the pads of the prickly pear cactus and are farmed for their crimson dye. A dye now used primarily in cosmetics and food coloring.

Scarlet, magenta, orange, and crimson, are the colored dyes produced by the cochineal and also seem to feature spectacularly in the colors of creation, as seen in an Eagle Nebula during the birth of a new star and recorded by the Hubble space telescope. Parke also remembers these colors of birth and blood from the bath water, the umbilical cord and placenta, at the birth of his sons.”

In den letzten Jahren dreht er zudem mit Fotografin Narelle Autio und Filmemacher Matthew Bate das Filmprojekt 'The Summation of Force', dasu.a. beim Sundance Festival zu sehen war. Weitere spannende biografische Infos, News und Arbeiten von Trent Parke gibt es via MAGNUM.
17.11.2020 show complete article

 

featured by kombinatrotweiss-illustration : 'TATORT FASHION' - Ausstellungsmotive der Illustratorin Florentine JOOP c/o KOMBINATROTWEISS-ILLUSTRATION, zu sehen in der KOMBINATROTWEISS-ILLUSTRATION Galerie

Florentine JOOP c/o  KOMBINATROTWEISS-ILLUSTRATION arbeitet mit einer Mischtechnik aus Wasserfarben, Bleistift, Kreide, Ölfarbe, Marker, Radiergummi und Papier. Alles analog und ganz haptisch; der Bleistift ist ihr wichtigstes Utensil. Digital arbeitet sie nur, wenn es nötig ist, um das Motiv weiter zu bearbeiten, zu verändern und druckbar zu machen. Florentine hat sich in den vergangenen Jahren besonders auf Kinderbücher, Portraits und Modeillustrationen spezialisiert. Diese gestaltet sie sehr künstlerisch und expressionistisch, mit einem Hauch Nostalgie, dabei immer mit einem kräftigen, modernen Strich.

Wir zeigen Dir auf GoSee Motive aus der Ausstellung "Tatort Fashion", die sie kürzlich in der KOMBINATROTWEISS-ILLUSTRATION Galerie präsentierte. Alle Motive sind ebenfalls auf der Agentur-Webseite zu finden. GoSee : kombinatrotweiss.de/gallery 

About - Florentine Joop ist Diplom-Designerin mit dem Schwerpunkt Kinderbuchillustration und die Tochter von Wolfgang Joop und Schwester von Jette Joop. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin. Im Jahr 2000 kam das erste von ihr geschriebene und illustrierte Kinderbuch 'Bonifacio und das Geheimnis der Faultiere' heraus. 2013 erschien ihr erster Roman, 'Harte Jungs'. GoSee : florentinejoop.com
04.11.2020 show complete article