News // 15 News by GoSee

featured by GoSeeAWARDS : Der Einsendeschluss der GOSEEAWARDS nähert sich - neue und finale Deadline: 18ter Oktober 2019 - reicht Eure PROJEKTE kostenlos über Euren GoSeeACCOUNT ein und präsentiert sie einer internationalen TOPJURY

OPTIMIST, MCCANN, THJNK, BMW, JUNG VON MATT, VCCP London, KEMPER KOMMUNIKATION, VELOCITY, KOLLE REBBE, TRACK, HEIMAT BERLIN, FISCHER APPELT, BUTTER, G-STAR, LIEBESKIND BERLIN, DEICHMANN, TOMMY HILFIGER, ZALANDO, OTTO, MOTHER LONDON, PUBLICIS PARIS, PREUSS&PREUSS, SAATCHI & SAATCHI, THE&PARTNERSHIP, CALVIN KLEIN, H&M HOME, ÜBERGROUND, METADESIGN, PROSIEBEN ADFACTORY, WIEDEN & KENNEDY, METADESIGN, OLIVER AGENCY..... die Liste der Kreativen die sich für unsere GOSEEAWARDS die Zeit nehmen, um online Eure PROJEKTE zu begutachten ist auch in 2019 beeindruckend. Wir bedanken uns hierfür schon jetzt recht herzlich!

Aber bitte vergesst über all der Freude nicht EINZUREICHEN ! Es wäre doch schade die Chance verstreichen zu lassen - zumal die Projekte bzw. Awards-Teilnehmer, die es auf die SHORTLIST schaffen, auch in 2019 kostenlos auf die UPDATE-19-BERLIN dürfen um vor Ort ihr PORTFOLIO in unserer PRÄSENZBIBLIOTHEK (hosted by BASICS.BERLIN) abzugeben und am UPDATE-Tag selber vor Ort wichtige Kontakte knüpfen zu können.
01.10.2019 // show complete article

 
featured by maison marsil - Boutique Hotel & Event Location : 'Le snobisme de l'argent' erscheint auf QUEEN MUM'S MAIL - Künstlerin, Produzentin und Label-Inhaberin Cosima von Bonin lädt zum Tea Dance nach Köln

Le snobisme de l'argent .... Cosima von Bonin, Künstlerin und Freundin des GoSee-Hauses, lädt zum Tea Dance nach Köln. Anlass ist die Release Party von 'Le snobisme de l'argent' von Musikerfreund Justus Köhnke auf ihrem Label QUEEN MUM'S MAIL. Stattfinden wird die Sause im wohl im Augenblick angesagtesten Club in Köln : dem Clubheim Olympia Cologne von unserem Freund Robert.

"Vor zwei Jahren hatte ich auf einmal wieder Lust, nach ungefähr 20 Jahren Pause, eine Platte rauszubringen. Musik, die ja schon drauf muss, hatte ich erstmal nicht. Nur den Namen für mein „Label“ hatte ich: Queen Mum’s Mail." so Cosima von Bonin zu GoSee und führt aus: "Viola Klein kam dann irgendwann zum Essen zu mir und brachte mir ihre neueste 12“ mit. Die B Seite wollte ich sofort haben. Ich bekam sie auch…. Die A Seite nicht, weil die war ja für Justus reserviert - obwohl ich nicht wusste ob er was hat bzw. was er hat."

Wenn Du es jetzt auch wissen willst - also was Justus hat - und Du zufällig in Köln bist dann geh bitte am Sonntag zu Robert in s Clubheim Olympia und feier mit unseren Freunden. 


A SUNDAY AFTERNOON RELEASE PARTY FOR QUEEN MUM'S MAIL'S SECOND 12", JUSTUS KÖHNCKE'S "LE SNOBISME DE L'ARGENT". WITH JUSTUS KÖHNCKE, MICHAEL KERKMANN + VIOLA KLEIN. CHAPERONED BY COSIMA VON BONIN + MICHAEL HENGSBERG. Sonntag  - September 15 - 3 pm - Clubheim Olympia Cologne . GoSee : clubheim-olympia.de


Justus Köhncke / Le Snobisme De L’Argent 12“. 2019 & Viola Klein / Open Mind. 12“. 2017 .
Justus used an Yves Saint Laurent Interview. The cover is by Isa Genzken . Available at Honest Jons Records London, Buchhandlung Walter König Köln and through Queen Mum’s Mail cvb@vonbonin.com


About - COSIMA VON BONIN. Cosima von Bonin (* 1962 in Mombasa, Kenia) ist eine deutsche Künstlerin. Sie lebt und arbeitet in Köln. Von Bonin erschafft Konzeptkunst und arbeitet u. a. mit Textilien, Filmen, Installationen und sozialen Beziehungen. Von Bonin ist seit 1992 mit dem deutschen Künstler Michael Krebber verheiratet, welchen sie über Martin Kippenberger, dessen Assistent Krebber damals war, kennenlernte. Seit 2000 steht von Bonin in Kontakt mit dem deutschen Musiker Dirk von Lowtzow und arbeitet des Öfteren mit diesem zusammen. So kommt es auch hin und wieder zu Wechselwirkungen zwischen von Bonins Arbeit und der von Lowtzows, etwa wenn von Bonin eine ihrer Ausstellungen nach dem Tocotronic-Song 'Wir sind viele' benennt. Von Lowtzow verfasst häufig die Pressetexte für von Bonins Ausstellungen.

Seit etwa 2009 arbeitet von Bonin noch mit einem weiteren deutschen Musiker zusammen: Moritz von Oswald. Unter anderem ist von Bonin verantwortlich für die Coverartworks seiner drei auf dem Label Honest Jon's erschienenen Alben und verwendet seine Musik in ihren Ausstellungen. Ihre letzten Ausstellungen 'The Fatigue Empire' und 'The Lazy Susan Series' sind als Lob auf die Erschöpfung in einer Gesellschaft, die von Leistungsdruck geprägt ist, zu verstehen. Als Einflüsse bzw. Künstler, die sie sehr schätzt, nennt Cosima von Bonin: Marcel Broodthaers, André Cadere, Cady Noland, Isa Genzken, Michael Clark, Jacques Tati, George A. Romero. Von Bonin hat einen Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg, nachdem sie dort zuvor Gastprofessuren gehalten hat.

12.09.2019 // show complete article

 
featured by GoSee Cannes : Wer sass dieses Jahr bei den Cannes Lions hinten im Bus? - Weischer.Media überreichte die Werbe-Oscars 2019, Scholz & Friends ist beste deutsche Agentur und GoSee feiert den Titanium Lion für 'The Uncensored Playlist' von DDB Berlin für 'Reporter ohne Grenzen'

Glitzer und Glamour auf der Bühne, eine unterhaltsame Preisverleihung mit Moderator Steven Gätjen und Gastgeber Florian Weischer, Chairman des Hamburger Medienunternehmens Weischer.Media, und anschließend die After-Show-Party: Rund 300 geladene Gäste verfolgten die feierliche Übergabe der „Oscars der Werbung“ im Delphi Showpalast in Hamburg. Weischer.Media, seit über 20 Jahren offizieller deutscher Repräsentant des International Festival of Creativity in Cannes, bat einmal mehr zur „Nacht der Löwen“ nach Hamburg. Vor Ort wurden die deutschen Preisträger erneut geehrt und erhielten endlich die lang ersehnten Siegertrophäen, die „Lions“, die sie im Juni in Cannes gewonnen hatten.

Insgesamt nur 32 Löwen in Gold, Silber, Bronze und Titanium wurden den Kreativen überreicht. Auch zwei besonders wertvolle Preise waren unter den begehrten Trophäen: ein Grand Prix sowie ein Titanium Lion. „Mit dem Titanium Löwen und dem Grand Prix stellen unsere Kreativen unter Beweis, dass sie nach wie vor in der höchsten Liga der internationalen Kreativen mithalten können, auch wenn die deutschen Agenturen im letzten Jahr in Cannes besser abgeschnitten haben“, so Florian Weischer diplomatisch über das bescheidene Ergebnis.

Der Abend machte darüberhinaus deutlich, dass die besten Werbekampagnen Deutschlands derzeit in Berlin entstehen. Hamburger Agenturen, die im letzten Jahr die meisten Löwen für Deutschland erhalten hatten, konnten dieses Jahr nur zwei Löwen mit nach Hause nehmen. Ein Silver Lion ging an die Agentur Publicis Pixelpark für den Film „9,58 Sekunden“. Die Seiten des Jahresberichts von Puma wurden in dem Film über den Lauf des Sprinters Usain Bolt gelegt. Fazit: „Forever faster: Puma“. Ein Bronze Lion im Bereich Design ging an die Agentur Mutabor für eine Markenarbeit für das U-Werk Karoline.

Der PR Grand Prix ging an die Agentur Scholz & Friends Berlin, für ein Buchprojekt, mit dem verdeutlicht wurde, dass Tampons höher besteuert werden als Kaviar oder andere Luxusprodukte.

Den Titanium Lion erhielten die Kreativen von DDB Berlin für „The Uncensored Playlist“. Bei diesem Projekt für die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ werden Texte kritischer Journalisten in Popsongs umgewandelt. Erstmals überhaupt ist es einer deutschen Agentur gelungen, für eine Kampagne mit einem Titanium Lion ausgezeichnet zu werden. Beste deutsche Agentur mit neun Löwen insgesamt ist Scholz & Friends.

Bei der „Nacht der Löwen“ werden seit mehr als 20 Jahren die besten deutschen Werbekampagnen vorgestellt und den Siegern die begehrten „Cannes Lions“ überreicht. Wegen ihres hohen Stellenwertes in der Kreativbranche gelten die „Lions“ als „Oscars“ der Werbung. Die „Lions“ werden alljährlich im Juni auf dem International Festival of Creativity in Cannes von einer renommierten Jury vergeben.
11.09.2019 // show complete article