News // 62 News by Edition Lammerhuber

EDITION LAMMERHUBER: In ORT DER VERHEISSUNG dokumentiert der Fotograf Jakob Schnetz mit analytischem und künstlerischem Blick den Messestandort Deutschland

2 750 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, 23 000 000 000 Euro Umsatz, 10 Millionen Besucher, mehr als 170 überregionale Messen pro Jahr – Deutschland ist der wichtigste Messestandort der Welt. „Was hier als kompakte Serie erscheint, ist das Ergebnis einer fotografischen Annäherung an das abstrakte Thema des „Marktes“ am Beispiel der Fachmesse und der Suche nach fotografischen Möglichkeiten der Kritik. Dieser Prozess war kontinuierlicher Begleiter meines Studiums der Fotografie, das ich von 2013 bis 2017 an der Hochschule Hannover absolvierte, die sich in direkter Nachbarschaft des größten Messegeländes der Welt befindet“, so Jakob Schnetz über sein Fotoprojekt.

„Marketing ist Gottesdienst am Kunden“, meint der Schweizer Trendforscher David Bosshart. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das, die größten Kathedralen der Warenwelt stehen in Deutschland: Auf 2 750 000 m2 Messehallen werden die neuesten Produkte präsentiert, die effizientesten Dienstleistungen angepriesen und das beste Know-how vermarktet. Messen sind Ereignisse mit maximaler Konzentration von Angebot und Nachfrage auf kleinstmöglichem Raum in minimaler Zeit. Messen sind das Spiegelbild einer globalisierten und konsumorientierten Dienstleistergesellschaft. Für jede Interessensgruppe gibt es eine Messe: Waffen, Erotik, Haustiere, Kunst, Babys, Schmuck, IT, Tourismus, Autos etc. Der Ort der perfekten Vermarktung wird bestimmt von genormten Kulissen, Live-Shows und erbittertem Kampf um Kunden. Jakob Schnetz hat mit analytischem Verstand recherchiert und mit einfühlsamem Blick diese ganz besondere Welt dokumentiert.

JAKOB SCHNETZ wurde 1991 in Freiburg geboren. Er studierte von 2012 bis 2018 Fotojournalismus in Hannover und Tomsk. Neben Auftragsarbeiten in den Bereichen Editorial und Corporate arbeitet er an persönlichen Langzeitprojekten, die sich mit gesellschaftlichen Strukturen und Ökonomie auseinandersetzen. Seine Arbeiten wurden vielfach international ausgezeichnet, ausgestellt und publiziert. Er lebt und arbeitet in Münster.

ORT DER VERHEISSUNG - Jakob Schnetz
17 x 23,5 cm, 112 Seiten, 70 Fotos, Deutsch, Hardcover, ISBN 978-3-903101-44-9, EUR 39,90
06.04.2019 // show complete article

 
Edition Lammerhuber präsentiert im Buch 'CHRISTIAN THIELEMANN Dirigieren I Conducting' die Kunst des Dirigierens hautnah

Die Fotos sind spektakulär. Die Texte sehr dicht, assoziativ und persönlich. Vom Vorwort an ist man ganz nah bei Thielemann. Die Nähe wird Fans begeistern und Skeptiker überzeugen, so Mathias Döpfner, CEO Axel Springer SE. Nach 10 Jahren Projektdauer erscheint anlässlich des 60. Geburtstages von Christian Thielemann ein einzigartiges Dokument über die Kunst des Dirigierens. In Bild und Wort sind Zeitzeugnisse entstanden, die voller Wahrhaftigkeit und intimer Intensität sind. Sie vermitteln sowohl die Akribie als auch die Spontanität und Leidenschaft bei der Probenarbeit.

Dirigieren ist – im wahrsten Wortsinn – Handwerk. Wie daraus im Zusammenwirken mit dem Orchester ein komplexes Klanggebilde entstehen kann, war schon immer Gegenstand von Mythen. Christian Thielemann, Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden, Musikdirektor der Bayreuther Festspiele und Künstlerischer Leiter der Osterfestspiele Salzburg ist einer der bedeutendsten Vertreter seines Faches. Er hat an diesen drei zentralen Orten seines Schaffens zugelassen, dass die Kamera entmystifiziert: mit schonungslos nahen Aufnahmen seiner Gestik, unter Verzicht auf jegliche Posen. So eröffnet sich dem Betrachter eine packende Schule des Dirigierens. Thielemann verkörpert gewissermaßen Mozarts, Verdis und Wagners Musik und eröffnet so einen ungeahnten Zugang zum Wesenskern des Dirigierens.

Vitas
CHRISTIAN THIELEMANN war Generalmusikdirektor in Nürnberg, an der Deutschen Oper Berlin und bei den Münchner Philharmonikern, bevor er 2012 als Chefdirigent zur Sächsischen Staatskapelle Dresden kam. Ein Jahr später übernahm er die Künstlerische Leitung der Osterfestspiele Salzburg. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit den Bayreuther Festspielen, die ihn 2015 zu ihrem Musikdirektor ernannt haben, sowie den Wiener und Berliner Philharmonikern. Gastspiele führten ihn nach Amsterdam, London und in die USA, nach Israel, Japan und China. Er ist Ehrenmitglied der Royal Academy of Music in London und Ehrendoktor der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar sowie der Katholischen Universität Leuven (Belgien). Seit 2016 ist er Carl Maria von Weber Visiting Professor of Conducting an der Royal Academy of Music (RAM) in London.

CLEMENS TRAUTMANN studierte Klarinette und Musikwissenschaft. Neben seiner Konzerttätigkeit promovierte er in Rechtswissenschaften und arbeitete in verschiedenen Managementpositionen bei Axel Springer. 2015 – nach Beginn des Buchprojekts – wurde er Präsident der Deutschen Grammophon, bei der Thielemann zahlreiche Aufnahmen veröffentlichte.

LOIS LAMMERHUBER wurde dreimal in Folge zum besten Fotografen der Welt gewählt. Er ist seit 1994 Mitglied des Art Directors Club New York. 2014 wurde ihm das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse verliehen, 2017 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien und das Große Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich. Seit 2018 ist er Direktor des Festivals La Gacilly-Baden Photo. Für das Buch begleitete er Christian Thielemann mit seiner Kamera bei den Probearbeiten in Dresden, Bayreuth und Salzburg.

PROMOTION in Kooperation mit Deutsche Grammophon

15. März 2019 I Veröffentlichung der 60. Geburtstagsedition – sämtliche Orchesteraufnahmen bei Deutsche Grammophon (21 CDs)
19. März 2019 I Buchpräsentation im KulturKaufhaus Dussmann, Berlin
16. April 2019 I Buchpräsentation Osterfestspiele Salzburg
12. August 2019 I Buchpräsentation Bayreuther Festspiele
15. Oktober 2019 I Buchpräsentation Wiener Staatsoper
10. Dezember 2019 I Buchpräsentation Semperoper Dresden

CHRISTIAN THIELEMANN  Dirigieren I Conducting
Clemens Trautmann, Lois Lammerhuber
27 x 27 cm, 318 Seiten, 258 Fotos, Deutsch, Englisch, Hardcover, Leinen gebunden, „French Fold“-Schutzumschlag
ISBN 978-3-903101-09-8, EUR 99.-
12.03.2019 // show complete article

 
Der Foto-Bildband BEL CANTO, erschienen in der Edition Lammerhuber präsentiert die größten Stimmen der Operngeschichte mit u.a. Montserrat Caballé und Anna Netrebko als Herrenspende am Wiener Opernball 2019

Zum 13. Mal in Folge überreichte die Edition Lammerhuber ein Buch als Herrenspende am Wiener Opernball. Diesmal ist das Buch der Würdigung des 150. Geburtstages der Wiener Staatsoper gewidmet. Die Erfolgsgeschichte des „Opernhauses am Ring“ wird durch die Präsentation der 150 bedeutendsten Sängerinnen und Sänger aus diesen 150 Jahren bezeugt und beschrieben: Agnes Baltsa, Montserrat Caballé, Maria Cebotari, Plácido Domingo, Ferruccio Furlanetto, Elīna Garanča, Edita Gruberova, Thomas Hampson, Jonas Kaufmann, Simon Keenlyside, Anna Netrebko, Luciano Pavarotti, Leontyne Price, Richard Tauber ...

BEL CANTO erzählt von großen Sängern des Opernhauses am Ring. Manche wirkten hier ihr ganzes Leben lang, andere gastierten nur einige Male – aber ihnen allen war die große Zuneigung, Hingabe, ja Liebe des Wiener Publikums sicher. Aus den tausenden Interpreten, die in der 150-jährigen Geschichte des Hauses aufgetreten sind, wurden stellvertretend 150 ausgewählt. Nicht die 150 mit den meisten Auftritten, sondern einfach 150 außergewöhnliche Künstler, die dem Haus, seiner Geschichte und seinem Publikum etwas bedeuten.

Edition Lammerhuber widmete und überreichte das Buch BEL CANTO in einer Sonderausgabe als Herrenspende am Wiener Opernball am 28. Februar 2019 den Ballbesuchern. Nach Metamorphosen, Creation, Celebration, Close Up, Passion, Emotion, Glamour, On Stage, Harmony, Genesis, Chorus und Repertoire ist BEL CANTO das 13. Buch einer Enzyklopädie über Theater am Fallbeispiel der Wiener Staatsoper.

DOMINIQUE MEYER ist seit 2010 Direktor der Wiener Staatsoper. Er arbeitete im Kabinett von Kulturminister Jack Lang, bevor er 1989 zum Generaldirektor der Pariser Oper berufen wurde. Von 1994 bis 1999 war er General­direktor der Oper Lausanne, von September 1999 bis 2010 Generalintendant des Théâtre des Champs-Elysées in Paris.

LOIS LAMMERHUBER wurde dreimal in Folge zum besten Fotografen der Welt gewählt. Er ist seit 1994 Mitglied des Art Directors Club New York. 2014 wurde ihm das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse verliehen, 2017 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien und das Große Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich. Seit 2018 ist er Direktor des Festivals La Gacilly-Baden Photo.

BEL CANTO  von Dominique Meyer, Lois Lammerhuber,  Clemens Höslinger, Andreas Láng, Oliver Láng, Erich Seitter, Michael Pöhn, Axel Zeininger; 24 x 32 cm, 240 Seiten, 153 Fotos , Deutsch, Englisch, Französisch, Hardcover, EUR 59.-, ISBN 978-3-903101-63-0
26.02.2019 // show complete article