News // 17 News by Tom Grammerstorf

Hawaii Revisited - das FULL CGI Project mit dem legendären Ferrari 512 bbi von Tom Grammerstorf für Euch auf GoSee

Ein neues Full CG Project erweitert TOM GRAMMERSTORFs Portfolio. Der Klassiker Ferrari 512 bbi wurde in der virtuellen Umgebung einer hawaiianischen Villa inszeniert. Vom Set Design bis zum finalen Rendering konnte Tom in nur zwei Wochen diese schönen Motive realisieren. "Der Einsatz solcher virtuellen Locations ist vielseitig verwendbar. Egal ob 360 grad Visualisierungen, Bewegtbild, oder klassisch Print." so Tom begeistert zu GoSee. Die Postproduktion betreute Holger Egbers, der den Bildern - passend zum  '70er-Jahre-Thema -  die good old Polaroid-Vibes verpasste.
03.05.2019 // show complete article

 
Tom Grammerstorf realisiert Volkswagen AIK Kampagne für Grabarz & Partner mit Hilfe von Fotografie und CGI aus einer Hand und zeigt mit 'Virtuel Brooklyn' eine 100% virtuelle Location

Für Volkswagen und Grabarz & Partner hat Tom erneut einige neue Motive realisiert. Dabei kam sein KnowHow im Bereich CGI erneut zur Geltung, da aufgrund spezieller Bildkompositionen, neben den Fahrzeugen auch weitgehende Bereiche der Location gerendert wurden. Diese technischen Möglichkeiten boten den Kreativen am Set eine ungeahnte Freiheit in der Gestaltung.

Im Anschluss hat Tom sich in einem Freien Projekt mit der Frage nach 100% virtuellen Locations beschäftigt, die über die übersehenden puristischen Betonset hinaus gehen. Am Beispiel von "Virtuel Brooklyn" zeigt Tom in einem ersten Motiv, was heute im Print-Bereich möglich ist. Dabei setzt er auf die neuste Technologie von 3D gescannten Texturen und Elementen, die harmonisch zu einem Set zusammengesetzt werden. Via QR Code kann man sich ein Making Of des Motivs auf seinem Smartphone anschauen.
10.09.2018 // show complete article

 
Tom Grammerstorf : VW AIK-Kampagne via Virtual Photography für Grabarz & Partner, Mercedes-Benz Vans Shoot mit flexibler Render-Unit für Shanghai Berlin & freie CGI Arbeiten

Tom Grammerstorf flog noch im letzten Jahr ins sommerliche Südafrika um, die ersten vier Motive der aktuellen Volkswagen AIK-Kampagne zu realisieren. Die Anzeigenmotive, erdacht von Grabarz & Partner, setzte Tom mittels "Virtual Photography" direkt vor Ort mit seiner neuen, mobilen Renderfarm um, praktisch in Echtzeit. Selbst Bienen, Bäume und Landschaften generierte er am Rechner. Nur die Modelle und einige wenige Location-Elemente wurden parallel fotografiert und in die CGI-Motive integriert. Wir zeigen die ersten zwei Motive hier bei GoSee.

Im direkten Anschluss hat Tom am Kap für die Daimler AG und Shanghai Berlin 55 MERCEDES-BENZ VANS-Motive, ebenfalls virtuell fotografiert. Dabei kam wieder seine neue flexible Render-Unit zum Einsatz, die es dem Team, um den Termindruck wissend, ermöglichte, vor Ort fertige Motive zu erstellen. Die Betreuung für beide Projekte lag in den Händen von Cape Town Productions. Fotos folgen nach Veröffentlichung.

In den letzten Monaten entstanden eigene FULCGI-Arbeiten, mit denen Tom Grammerstorf heraus finden will, wo bei der Virtuellen Photography für ihn in kreativer und technischer Hinsicht heute die Grenzen liegen. Urteilt selbst! Seit Anfang 2018 wird Tom unter BRAIN by Tom Grammerstorf von dem Hamburger Repräsentanten Kai Tietz vertreten.
26.01.2018 // show complete article