Blogs // 2 Blogs by JULIA WALDMANN

 
Julia Waldmann: Herzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung 'WIR TUN NUR SO', 21.06.2019 und Aussteller UPDATE-19-BERLIN
Wir tun nur so,
aber wir sind nicht so,
das war so nicht,
das können wir gar nicht,
das können wir viel besser,
so bunt, lecker, sonnig war es nicht,
es war viel schöner
so nett, klug, hübsch und interessant sind wir / ist es nicht
und in Wirklichkeit ahnen oder wissen wir sogar, dass
wir nicht arrogant sondern schüchtern sind,
Butterbrot manchmal besser schmeckt als Austern,
ein Bausparvertrag langfristig zufriedener macht als eine Sneakersammlung,
wir uns zu viele oder zu wenig Sorgen machen,
Sport auch nicht die Rettung ist,
wir mehr Sport machen sollten
und unsere Eltern viel cooler waren als wir.
Oder auch nicht…
 
mit Arbeiten (Fotografie, Grafik, Installation u.a.) von Ralph Baiker, Silke Baltruschat, Renke Brandt, Kai Erdmann, Ole Grönwoldt, Arne Grugel, Konstanze Habermann, Lars Herzog, Volker Hobl, Arndt von Hoff, Jan van Holleben, Jens Kaesemann, Regina Knobloch, Robin Kranz, Philotheus Nisch, Marc Peschke, Nina Puri, Felix Reidenbach, Ruben Riermeier, Christian Rüss, Zsu Szabo, Stefan Thurmann, Thomas Walmrath u.a.
 
Ausstellung WIR TUN NUR SO Eröffnung, 21.06.2019, 19.00 Uhr
Location: JULIA WALDMANN . EPPENDORFER WEG 91 . 20259 HAMBURG


  © // 1 file // show complete blog
IMAGE // Stefan Thurmann für Dr. Oetker Schweiz
NO MANGO PLEASE am 07.04.2017, ab 19.00 Uhr bei JULIA WALDMANN, Hamburg
NO MANGO PLEASE* am 07.04.2017, ab 19.00 Uhr mit Arbeiten von Annekathrin Schreiber, Anne-Laure Robin, Arndt von Hoff, Caro Mantke, Christoph Himmel, Edisonga, Hayley Austin, Marc Peschke, Martin Timmermann, Maya Darli, Oliver Schwarzwald, Ralph Baiker, Ruben Riermeier, Silke Baltruschat und Stefan Thurmann.
 
*Das Thema „NO MANGO PLEASE“ gründet auf einer Aversion gegen Mangos, die vermutlich weniger dem Geschmack als dem Eindruck geschuldet ist, dass die Mango vor ein paar Jahren plötzlich das Land, die Speise-, Dessert- und Getränkekarten derart okkupiert hat, dass man kaum glauben kann, dass es zuvor ein Leben ohne Mango gab. Der Einnahmestrategie der Mango wird das Motto „NO MANGO PLEASE“ entgegengestellt. Das ist eine persönliche Haltung und sie mag falsch sein und sicher nicht für jeden zutreffen. Dem Motto wird eine Ausstellung gewidmet, bei der sich alles um die Mango dreht – ob in Ablehnung, Zuneigung oder absoluter Indifferenz bleibt den Künstlern überlassen.
 
JULIA WALDMANN . EPPENDORFER WEG 91 . 20259 HAMBURG
  © // 1 file // show complete blog
IMAGE // JULIA WALDMANN : NO MANGO PLEASE