Blogs // 3 Blogs by Magna Mana Production

 
Sony F65 - Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake
 Magna Mana Production und Pille Filmgeräteverleih GmbH definieren mit Sonys F65 die Grenzen des derzeit technisch Möglichen neu.

Bei der Produktion eines Test-Werbefilms mit der Sony 8K CineAlta-Kamera F65 definieren Magna Mana Production und die Pille Filmgeräteverleih GmbH einen eigenen 4K-Workflow und sammeln wichtige Erfahrungen für die optimale Beratung von Kunden mit höchsten technischen Ansprüchen.

Zwei 7,5 Tonner voll hochwertigem Studioequipment und einen Sprinter mit Kameratechnik hat Pillefilm aus Wiesbaden für das außergewöhnliche Projekt in die Xsight Studios nach Groß-Gerau mitgebracht. Die Hauptakteure: Der Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake, ein mehr als 500 PS starkes High-Performance-Automobil, und Sonys Flaggschiff-Kamera F65. “Wir wollen unseren Kunden zeigen, wie einfach sie 4K-Material produzieren können”, erklärt Uli Fischer, Geschäftsführer der Pille Filmgeräteverleih GmbH. “Dafür definieren wir hier einen 4K-Workflow.”

“Die Technik lässt sich in verschiedenen Konfigurationen am besten unter realen Bedingungen ausprobieren. Und zwar zunächst ohne Kunden, ohne Druck.” Mit Regisseur Caspar Arnhold, Kameramann Volker May, Oberbeleuchter Tilo Ulrich und Patrick Ritter am Teleskopkran konnte Uli Fischer eine Mannschaft mit großer Automobilerfahrung für das Projekt gewinnen.

Für die Produktion nutzte Pillefilm alle Möglichkeiten des neuen Scorpio 23’ Teleskopkrans mit Micro- und Mini-Scorpio Heads – den einzigen seiner Art in Deutschland – sowie Sonys F65 mit SR4 Recorder und 512 GB SR Memory Karten mit 5,5Gb/s. Aufgezeichnet wurde in 4K 16bit Linear Raw.

Für diverse Vergleichstests waren zudem eine Vielzahl verschiedener Linsen aus dem Pille-Fundus am Set, darunter komplette Sätze Master Primes, Leica Summilux C, Red Primes und Ultra Primes LDS sowie die zwei brandneuen Canon 4K Cine Zooms 14,5–60mm und 30-300mm.

Für die Postproduktion verantwortlich sind die Spezialisten von Magna Mana Production. Interessant: Es gibt keinerlei Vorgaben für die Post des Test-Werbefilms. Bis Ende August wird Magna Mana Production das aus ihrer Sicht Beste aus den Raw-Files der F65 herausholen und allen Interessierten u.a. auf der IBC demonstrieren können.

Zum Einsatz kommen als zentrale Post Production Tools unter anderem Adobe Premiere Pro, Blackmagic Design DaVinci (mit freundlicher Unterstützung von New Media AV), Eyeon Fusion, sowie die Magna Mana CineForm Plugins für 4K Bearbeitung. Damit haben wir einen hocheffizienten und erprobten End-to-End Workflow für 4K und mehr im Einsatz, mit dem wir die Bedürfnisse unsere Kunden bedienen können. 4K ist längst keine Zukunftsmusik mehr, sondern Produktionsalltag. © // 1 file show complete blog
IMAGE // Sony F65 - Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake

SUSHI IN SUHL - ab 18. Oktober 2012 im Kino. Post Production by Magna Mana
 INHALT

Nach wahren Begebenheiten erzählt SUSHI IN SUHL die unglaubliche, aberwitzige Geschichte des Rolf Anschütz, der mitten in der DDR gegen alle staatlichen wie gesellschaftlichen Bedenken und Widerstände seinen Traum vom Japan-Restaurant verwirklichte. Sein kulinarischer Ruf drang sogar bis nach Japan.

Suhl, Anfang der 70er Jahre - Rolf Anschütz ist Koch und Gastronom aus Leidenschaft. Allerdings hat er die traditionelle Thüringer Küche satt. Während er Klöße formt und Gulasch rührt, träumt er von ausgefallenen Speisen, die in der Planwirtschaft der DDR vorerst keinen Platz finden.

Inspiriert von dem Buch "Die Küchen der Welt", lässt er seiner Fantasie und Kreativität freien Lauf und überrascht seine anfangs verunsicherten Freunde mit kulinarischen Zaubereien aus seinem Japan. Der Traum der internationalen Küche scheint lange nur diesen vorbehalten. Bis ein "echter" Japaner vor der Tür steht und wünscht im "Waffenschmied" japanisch zu speisen.

Durch Einfallsreichtum und unbändigen Ehrgeiz wird Rolf zu einem wahren Japanexperten und richtet sich im beschaulichen Südthüringen ein Restaurant ein, das weit über die Grenzen der Deutschen Demokratischen Republik hinaus bekannt wird. Jedoch nicht ohne die Aufmerksamkeit der Partei auf sich zu ziehen, die nun natürlich ebenfalls von den westlich geknüpften Kontakten profitieren möchte.
Von der politischen Führung geduldet, von den Gästen kulinarisch geschätzt, ist er König in seiner Welt. Dennoch - alles hat seinen Preis: je mehr Anerkennung Rolf von den Japanern und der Parteispitze erntet, umso weiter entfernt er sich von seiner Familie und seinen Freunden. © // 1 file show complete blog
IMAGE // Sushi in Suhl - Kino Plakat

Götter wie wir - auf ZDF Kultur. Post Production Magna Mana
 Am Sonntag (7.10.) war Serienstart unserer Comedy-Serie "Götter wie wir", die wir für das ZDF produziert haben, mit sensationeller Einschaltquote.

Meedia.de schreibt:

"Damit hat wohl niemand gerechnet: Dass die neue Comedyreihe "Götter wie wir" am späten Sonntagabend mit überdurchschnittlichen Zahlen anlaufen wird, war wohl klar, schließlich lief das neue ZDF.kultur-Programm im direkten Anschluss an "Roche & Böhmermann". Dass die neue Sendung aber so erfolgreich anläuft, ist eine Überraschung. 150.000 sahen die erste Ausgabe insgesamt, darunter 110.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen bei 0,9% und 1,4%. Zur Einordnung: Normal waren für ZDF.kultur in den vergangenen 12 Monaten in beiden Zuschauergruppen ganze 0,1%, bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte "Götter wie wir" also das 14-fache dieses Normalwertes. Und: Keine einzige ZDF.kultur-Sendung erreichte im laufenden Jahr schon einmal 110.000 14- bis 49-jährige Zuschauer - ein neuer Jahresrekord also."

Die aktuelle Folge "Adam, Eva und Klaus" ist jetzt online auf Youtube und in der ZDF Mediathek verfügbar.

Die nächste Folge läuft am 14.10. um 23:00 in ZDF.kultur. Die weiteren Folgen werden an den darauf folgenden Sonntagen ausgestrahlt, immer nach "Roche und Böhmermann". © // 1 file show complete blog
IMAGE // Götter wie wir - Folge 1