12.12.2018  •  Advertising NEWS

0
 

MARATHONPIONIERIN KATHRINE SWITZER ALS GESICHT DER MYSTERIOUS WOMEN REIHE VON MARC CAIN - KREATION & PRODUKTION VON PROFASHIONAL

CREDITS / DETAILS / VIDEO EMBED LINK

Marc Cain Mysterious Women

MarathonPioneer Kathrine Switzer

Director: Sabrina Hubert
DOP: Frederick Gomoll
Production: PROFASHIONAL GmbH

Copy the following code to embed this video on your site (use ctrl+c / cmd+c):

Außergewöhnliche und inspirierende Frauen stehen im Fokus der Videoreihe „Mysterio-us Women“ by Marc Cain. Das Konzept stellt Fähigkeiten, Leistungen und Engagement der weiblichen Protagonistinnen in den Vordergrund. Pro Quartal erscheint ein neues Video, das Einblicke in die einzigartige Welt dieser Frauen gibt. Mit Kathrine Switzer geht das deutsche Modelabel in die nächste Runde. Im Film erzählt sie über ihren Kampfgeist, ihre Motivation und die Hindernisse im Einsatz für Gleichberechtigung.

1967 schreibt Switzer beim Boston Marathon Geschichte und wird kurzerhand auf der ganzen Welt bekannt. Denn eigentlich ist es Frauen bis zu diesem Zeitpunkt nicht er-laubt am Rennen teilzunehmen. Doch keiner der Veranstalter schöpft verdacht, als sie sich mit ihrem Kürzel „K.V. Switzer“ und mit einer Mütze verkleidet registriert. Erst nach einigen Meilen wird sie von Renndirektor Jock Semple entdeckt. Kurzerhand versucht dieser ihr die Startnummer von ihren Klamotten zu reißen. Doch ihr damaliger Freund und Hammerwerfer Tom Miller eilt zu Ihrer Hilfe und stößt den wutentbrannten Semple beiseite. Nach 4 Stunden und 20 Minuten erreicht Kathrine Switzer letztendlich als erste Frau der Welt das Ziel beim Boston Marathon.

Mit der Videoreihe „Mysterious Women“ möchte Marc Cain interessanten Frauen mit Persönlichkeit eine Plattform geben und ihre herausragenden Leistungen ehren. Ein berührendes Projekt, das Frauen auf der ganzen Welt inspirieren soll.

About - Kathrine Virginia „Kathy“ Switzer was born in 1947 in a bavarina town called Amberg in Germany. Nowadays she is known as an american marathon runner, author, and television commentator. Although women were strictly prohibited to participate in the Boston Marathon, Switzer managed to become the first female numbered entrant. With the collaboration of other women, Kathy convinced the Boston Athletic Associati-on to allow women to participate in the marathon. Finally, in 1972, they were officially allowed to run the Boston Marathon for the first time. Switzer was named Female Run-ner of the Decade from 1967 to 1977 by Runner’s World Magazine and received an Emmy for her work. Whenever visiting the Boston Marathon, she is glad to see other female runners. Her social revolution empowered women around the globe. Since 1967, she tries to improve running opportunities for women in different parts of the world. In 2015 Switzer launched her global non-profit organization „261 Fearless“ that uses run-ning to invigorate women to overcome life obstacles and embrace healthy living.