Art • 722 News

Art • GoSee ART : Anne Golaz - 'Corbeau', das Buch zeigt Euch das abgearbeitete Gesicht des Lebens auf dem Lande, erschienen bei MACK

08.08.2018 • In ihrem neuen Buch widmet sich Fotografin Anne Golaz dem Alltag auf dem Land - und das anhand des Bauernhofs ihrer Familie in Agiez, auf dem sie aufgewachsen ist. Mit Landschwärmerei hat Anne Golaz jedoch nichts am Hut - das Buch zeigt die ungeschönte und oft dreckige Realität, in der für Sentimentalität und (Selbst-)Mitleid aufgrund von Überlastung oft einfach keine Zeit bleibt. Pragmatismus, Rentabilität, Effizienz und all das oft am Existenzminimum fern jeder Neo-Bio-Romantik.

MACK über die neue Publikation "Part memoir, part tableau, Corbeau is a multi-layered narrative collage tracing life and death in the rural farm on which Swiss artist Anne Golaz grew up. Made over a twelve-year period and bridging three generations, the three-part book weaves together photographs, video stills and drawings, with texts by the author, screenwriter and playwright, Antoine Jaccoud, as well as the artist’s own writings. Jaccoud reconstructs transcripts of conversations between family members and memories recounted by the artist to build this intricate story of stories into a...

// show complete news

 
 

Art • GoSee Tipp : Tom Hegen zeigt in seinem Bildband 'Habitat' (Kerber Verlag) in atemberaubenden Aerials und Landscapes die Einflüsse des Menschen auf die Natur - Preview samt Crowdfunding-Kampagne auf GoSee

25.07.2018 • Der Bildband 'Habitat' beschäftigt sich mit den Einflüssen des Menschen auf die Natur. Er zeigt Landschaften, die durch menschliche Eingriffe stark verändert wurden. Das Projekt lädt dazu ein, unseren Planeten aus einer neuen Perspektive zu entdecken, die Dimensionen menschlicher Eingriffe auf unserer Erdoberfläche zu verstehen und letztlich Verantwortung zu übernehmen. Gestartet als Crowdfunding-Kampagne, konnte der Münchner Fotograf und Designer Tom Hegen in kurzer Zeit ein grosses Publikum begeistern, so dass sein Langzeit-Luftbildprojekt als Buch im Oktober 2018 im Kerber Verlag veröffentlicht wird. Die Crowdfunding-Kampagne läuft noch bis Anfang August.

Fünf Kapitel und 90 Fotografien zeigen auf über 180 Seiten Spuren menschlicher Präsenz auf der Erde. Jedes Kapitel wird durch einige repräsentative Fakten und Infografiken ergänzt, die veranschaulichen, in welchem ​​Umfang wir unsere Umwelt beanspruchen, um unsere Bedürfnisse zu erfüllen. Die Fotos sehen auf den ersten Blick ästhetisch und abstrakt aus, zeigen aber auf den zweiten Blick eine Irritation künstlicher...

// show complete news

 
 

Art • GoSee loves 'Shape of Light: 100 Years of Photography And Abstract Art' in der TATE MODERN samt begleitendem Katalog

19.07.2018 • Aktuell widmet sich die TATE MODERN mit der großen Ausstellung 'Shape of Light: 100 Years of Photography And Abstract Art' noch bis zum14 Oktober 2018 der Fotografie und ihrem Verhältnis zur abstrakten Kunst. Von ihren ersten Experimenten 1910 bis hin zu den digitalen Innovationen des 21. Jahrhunderts. Zu sehen sind 350 Arbeiten von 100 Künstlern. Die Geschichte der abstrakten Fotografie wird mit Hilfe von Gemälden und Skulpturen erfahrbar gemacht. Kuratiert wurde die Ausstellung samt Bildband (Tate Publsihers) von Simon Baker, Senior Curator, International Art (Photography), Tate Modern und Emmanuelle de l'Ecotais, Curator for Photography, Musée d'Art moderne de la Ville de Paris mit den Assistenten Shoair Mavlian und Sarah Allen von der Tate Modern.

TATE MODERN : 'Shape of Light places moments of radical innovation in photography, such as Alvin Langdon Coburn’s pioneering ‘vortographs’ from 1917, within the wider context of abstract art. This relationship between media is explored through the juxtaposition of works by painters and photographers, such as cubist works by...

// show complete news

 
 

Art • GoSee loves ... 'HOMMAGE À SPOON RIVER' ein literarische Liebes-Gedicht als visuelle Interpretation und Transformation des italienischen Fotografen MARIO GIACOMELLI in der Polka Galerie, Paris

05.07.2018 • Die Polka Galerie zeigt mit “Tribute to Spoon River” Arbeiten des italienischen Fotografen Mario Giacomelli, der zwischen 1968 und 1973 an der relativ unbekannten Serie “Caroline Branson da Spoon River” arbeitete. "Deceased in 2000, his photography has come to be known for the contrasting imagery of dancing students, for piercing portraits of farmers and ageing silhouettes of the elderly in clinics, as well as his iconic landscapes of the hilled countryside lined with ridges and furrows dug up by ploughs," so die Galerie. über den Italiener, der früh zu einer graphischen Bildsprache fand, die zu seiner Zeit für die Fotografie neue Impulse setzen sollte.

Als Inspiration diente Giacomelli das Gedicht 'Caroline Branson' aus dem 1915 veröffentlichten Gedichtband 'Spoon River Anthology' des amerikanischen Autors Edgar Lee Masters. Diese sind als Nachrufe auf rund 200 Personen der im Mittleren Westen gelegenen fiktionalen Kleinstadt Spoon River verfasst – Nachrufe, die von den Toten selbst stammen. Der Fotograf übersetzte die Poesie des Schriftstellers in Bilder und begleitete ein...

// show complete news

 
 

Art • Circleculture Berlin präsentiert 'Apex' Ausstellung von Kevin Earl Taylor aus San Francisco und Carl von Siemens literarisches Reisebuch 'Der Tempel der magischen Tiere'

05.07.2018 • Die Berliner Circle Culture Galerie zeigt Gemälde, Arbeiten auf Papier und Installationen von Kevin Earl Taylor. Mit seinen surrealen Werken lädt der in San Francisco lebende Künstler dazu ein, über die Rolle des Menschen in der Tierwelt nachzudenken. Dies ist bereits die dritte Ausstellung des Malers in der Galerie. Zum Opening organisierte Kurator Johann Haehling von Lanzenauer zudem einen Talk mit Carl von Siemens, dessen Buch 'Der Tempel der magischen Tiere' von Reisen zu indigenen Völkern und Ausflügen in die Tiefen seiner Seele handelt.

Die Autoren Tamsin Smith und Matt Gonzalez erklären die ausgestellten Arbeiten wie folgt: "Kevin Earl Taylor paints moments of encounter, often pairing animals and occasionally people in contemplative moments. The subjects face off with an air of mystery as they seem to be sorting out their place in the natural world and relationships to each other. These vignettes are subtle, yet suggest commentaries on our disappearing planet. They prompt the viewer’s curiosity and, at the deepest level, evoke consideration of what it is to be...

// show complete news

 
 

Art • 'Paperlove' von Fotografin Bonnie HOLLAND c/o ANDREA HEBERGER, 4 Motive für Euch auf GoSee

15.06.2018 • "I've always loved the tactile quality of paper. It is really such a beautiful and organic material. Creativity is unleashed as your fingers shape and mold it into any story you desire. 3d, 2d, glitter, solid or textured it is incredibly versatile." so die Fotografin Bonnie HOLLAND c/o ANDREA HEBERGER zu GoSee und führt aus: " For this story I wanted to combine two of my favorite things.... Stylish paper and falling in love." Enjoy !

// show complete news

 
 

Art • 'Double Take' spielt mit Deinen Wahrnehmungsebenen - das Züricher Künstlerduo Jojakim Cortis & Adrian Sonderegger stellt in der Fotostiftung Schweiz noch bis zum 09ten September 2018 aus

12.06.2018 • Fünf Jahre lang arbeitete das Züricher Künstlerduo Jojakim Cortis & Adrian Sonderegger an einem Projekt, das nicht nur durch sein Konzept besticht, sondern auch die Schaulust weckt. «Double Take» ist ein verführerisches Spiel mit ikonischen Bildern der internationalen Fotogeschichte: Aufnahmen, die sich ins kollektive Gedächtnis eingeprägt haben, werden als dreidimensionale Modelle nachgebaut – eine akribische Bricolage aus Karton, Sand, Holz, Stoff, Watte, Gips und Klebstoff.

Jojakim Cortis & Adrian Sonderegger nehmen ihre Konstruktionen so auf, dass sich wiederum ein Bild ergibt, das der Aufnahme der ursprünglichen, realen Szene verblüffend nahe kommt. Die Illusion wird aber immer wieder humorvoll gebrochen durch die ins Bild einbezogene Ateliersituation sowie allerlei Überbleibsel vom Aufbau der rekonstruierten Szenen. In einer Zeit, in der das Schlagwort «postfaktisch» die Runde macht, fordert «Double Take» dazu heraus, den Wahrheitsgehalt der Fotografie zu überprüfen. Das Abbild des Abbilds des Abbilds der Wirklichkeit wird zu einem schwindelerregenden metaphysischen...

// show complete news

 
 

Art • Das Museum für Fotografie Berlin zeigt die Ausstellung 'Between art & fashion - photographs from the collection of Carla Sozzani' - Korrespondent Rolf Scheider war für GoSee auf der Pressekonferenz und der Vernissage

05.06.2018 • Carla Sozzani, frühere Chefredakteurin der italienischen Elle und Vogue, sammelte über viele Jahre Fotografien – und stellt seit 1990 in ihrer Mailänder Galerie international renommierte Fotografen aus. So zeigte sie auch allein vier Ausstellungen mit Bildern von Helmut Newton: "Ritratti di donna" (1993), "Impressions, Polaroids" (1996), "Us and them" (1999), zusammen mit seiner Frau June, aka Alice Springs, und "Yellow Press" (2003). Die Freundschaft zwischen Carla Sozzani und Helmut Newton mündet 2018 in der Präsentation der Sozzani-Sammlung in der Helmut Newton Stiftung unter dem Titel 'Between Art & Fashion.'

Casting Director und GoSee Korrespondent Rolf Scheider fing für Euch einige Impressionen von der PK und der Vernissage ein, traf Carla Sozzani, aber auch die Star-Fotografen Sarah Moon und Paolo Roversi in Berlin.

Die Pressekonferenz war beeindruckend : Die 71 Jährige Carla Sozzani, die Fotografen Paolo Roversi und Sarah Moon sowie Fabrice Herrgott, der Direktor des Museum d’art moderne de la ville de Paris vereint am gleichen Tisch. Matthias Harder, Kurator der...

// show complete news

 
 

Art • Hatje Cantz veröffentlicht Just Loomis 'BACKSTAGE' - Hinter den Kulissen der Laufstege, eine Welt voll vorzeitlicher, animalischer Energie - Buchpräsentation am 9. Juni in der Helmut Newton Foundation in Berlin

01.06.2018 • Just Loomis (*1957 in Reno, Nevada) , der frühere Assistent und Freund Helmut Newtons arbeitete in den 1980er-Jahren als Modefotograf für Zeitschriften wie Harper’s Bazaar und The New York Times Magazine. Sein Interesse galt der Modewelt hinter den Kulissen. So dokumentierte er die pulsierenden Modewelten der 80er Jahre in Mailand, Paris und Rom und erkundete das New York der 90er Jahren sowie die rohe Modewelt im Los Angeles Anfang der 2000er Jahre. Die analogen Fotografien von 'Backstage' - herausgegeben von Hatje Cantz - zeugen von Loomis‘ jahrelanger Arbeit in den Modehauptstädten der Welt.

Just Loomis’ Karriere begann 1983 in Mailand, als ihm Carla Sozzani seine erste Mode-Strecke für die Vogue Sposa gab. Es war auch genau die Zeit, in der Loomisden Backstage-Bereich für sich entdeckte. "Es war, als würde man eine Welt der geheimen Schönheit entdecken... Ich bin fest davon überzeugt, dass im Backstage eine Art vorzeitliche, animalische Energie herrscht. Eine Atmosphäre, die entsteht, wenn sich die wummernde Musik mit den Bewegungen der Models und den mysteriösen...

// show complete news

 
 

Art • Flowers, Art, Lightness... 'Solid Air' Blumen Bouquets aus Ballons - das Art Projekt von Sarah Illenberger c/o EMEIS DEUBEL als Ausstellung bei Marsano Blumen Berlin

29.05.2018 • Der Berliner Florist Marsano verwirklicht für seine Kunden Träume und Ideen rund um das Thema Blumen. Und auch Visual Artist Sarah Illenberger c/o EMEIS DEUBEL weiss mit ihren filigranen Arbeiten zum Träumen anzuregen. So präsentierte Sarah in Kooperation mit Marsano ihre aktuelle Arbeit 'Solid Air' - Blumen Bouquets aus Ballons - als Ausstellung im Laden in Berlin.

Sarah Illenberger is a Berlin-based artist, illustrator and designer. Her visual language is defined by giving common things a new meaning. She creates installations using various materials and techniques, which are then photographed or presented in public places. Her work appears in books, magazines, digital media and window displays. She also produces limited editions and design objects.


// show complete news