08.10.2019  •  Editorial NEWS

0
 

'United in Diversity' die Style Bible des Lifeballs 2019 mit Beauty-Support von Andreas Bernhardt c/o BASICS BERLIN, fotografiert vor der Kulisse des Circus Roncalli in Graz

Die 80er Jahre war die Ära der Supermodels: Cindy Crawford, Nadia Auermann, Linda Evangelista, Claudia Schiffer. Dazu gehörten Thierry Mugler und George Michael und mittendrin BASICS Artist Andreas Bernhard. Er hatte sie alle vor dem Pinsel. In dieser Zeit ist der Lifeball entstanden, der dieses Jahr zum 26-sten Mal in Wien stattgefunden hat. Andreas hat sich all die Jahre bei dem Projekt engagiert und wie er sagen würden „beautyfied“. Auch dieses Jahr war er bei der Umsetzung der Style Bible dabei mit dem Titel „United in Diversity. Walking on the yellow brick road towards an end to AIDS“ trägt. Wer sich von seiner Arbeit inspirieren lassen möchte, ist nur einen Klick entfernt.

Die Protagonisten der aufwendig mit Swarovski-Kristallen verzierten Style Bible 2019 entsteigen einer schwarz-weißen Zirkuswelt und finden sich gemäß dem Motto „United in Diversity. Walking on the yellow brick road towards an end to AIDS.“ am Ende des Regenbogens in einer farbenfrohen Welt der Vielfalt wieder. Auf dem Weg finden sich mehr und mehr skurrile Figuren zusammen, alle auf ihre Art „Freaks“, jeweils auf der Suche nach einem Zuhause, nach Herz, Verstand und Mut. Die 208 Seiten starke Style Bible, in einer limitierten Auflage von 1.000 Stück, hat Verleger und Herausgeber Christian Pöttler vom echo medienhaus ermöglicht, für die grafische Umsetzung zeichnet Christoph Schörkhuber von der Agentur Seite Zwei verantwortlich, der mit Unterstützung von Swarovski den rot glitzernden Kristall-Schuh von Dorothy aus dem „Zauberer von Oz“ auf das Cover gezaubert hat.

Umgesetzt wurde die Style Bible sowohl in den USA als auch in Österreich, fotografiert von drei Starfotografen: Markus Morianz und Denis Malerbi fotografierten vor der Kulisse des Circus Roncalli in Graz die schwarz-weiß-Sujets, Marco Ovando shootete sowohl in New York als auch in Los Angeles Celebrities in sechs Farben des Regenbogens, die jeweils für eine Gruppierung der LGBTQA-Bewegung stehen. Weitere Infos via Lifeplus.

 
BASICS BERLIN

BASICS BERLIN

 
BASICS BERLIN

BASICS BERLIN

 
BASICS BERLIN

BASICS BERLIN

 
BASICS BERLIN

BASICS BERLIN

 
BASICS BERLIN

BASICS BERLIN

 
BASICS BERLIN

BASICS BERLIN