Shop • 709 News

Shop • 'Super Extra Natural' Emily SHUR c/o GIANT ARTISTS versammelt in ihrem Buch (Kehrer Verlag) ihre persönlichen Highlights aus mehr als 15 Reisen in verschiedene Landesteile Japans

16.01.2018 • "Alles ergab für mich instinktiv einen Sinn. Linien, Formen, Licht und Farben passen zusammen wie eine mathematische Gleichung, die sich visuell zu etwas aufsummiert, das sich für mich immer noch nach einem übernatürlichen High anfühlt," so die amerikanische Fotografin Emily SHUR c/o GIANT ARTISTS über die Arbeiten in ihrem neuen Buch 'Super Extra Natural!.

Der Bildband ist eine Sammlung von Bildern, die zwischen 2004 und 2016 in Japan entstanden sind. Ursprünglich als einmaliger Ausflug gedacht, wuchs sich die Grundidee zu einem langfristigen Werk aus, das mehr als 15 Reisen in verschiedene Landesteile mit sich brachte. Statt Dokumentation, erkunden die Fotos unausgesprochene Verbindungen und stehen für einen Gemütszustand der Fotografin, der für sie zu einer ganz eigenen Art von Urlaub geworden war. Anfangs unsicher, was sie immer wieder nach Japan zog, fand Shur dort ihr persönliches Gefühl von Freiheit und Frieden. Hier bei GoSee präsentiert Euch GIANT ARTISST einen Blick ins Buch, weitere Einblicke gibt es beim KEHRER VERLAG und weitere Infos zur Fotografin via GIANT...

// show complete news

 
 

Shop • EDITION LAMMERHUBER präsentiert Luo Yang 'Girls' - ein intimer Blick auf eine verunsicherte und zugleich extrem coole Generation junger chinesischer Frauen, die Stereotypen und Erwartungen trotzen

20.12.2017 • Luo Yangs Girls sind exzentrisch, schön und selbstbewusst, zugleich verletzlich, schüchtern und fragil. Sie gehören zu einer chinesischen Subkultur, die im Westen bislang kaum wahrgenommen wurde. Die junge Künstlerin Luo Yang – in der Ai Weiwei einen der aufsteigenden Stars der chinesischen Fotografie sieht – fotografiert Freundinnen und Frauen ihres Alters in den boomenden Megastädten Chinas. Ihnen gemein ist die Suche nach Orientierung und Selbstfindung in einer Kultur, in der Turbokapitalismus, Globalisierung und traditionelle Lebensentwürfe aufeinanderprallen.

Luo Yangs intime, direkte Porträts öffnen den Blick auf eine verunsicherte, doch extrem coole Generation von Frauen, die auferlegten Stereotypen und Erwartungen trotzt. Statt offener Rebellion oder Provokation geht es um die unaufgeregte Darstellung kompromissloser Selbstbestimmtheit und Individualität. Luos Bilder zelebrieren eine neue Freiheit – und werfen einen zugleich kritischen Blick auf die Lebensrealität junger Frauen im heutigen China.

Eva Morawietz meint unter anderem in ihrem Text: „Mädchen und ihre...

// show complete news

 
 

Shop • GoSee Tipp : Heute bin ich (Today I Feel) ... das Alphabet der Gefühle, ein liebevoll illustriertes Kinderbuch der Portugiesin Madalena Moniz, erschienen im Schweizer MIDAS Verlag

15.12.2017 • 'Ich bin heute…' ist ein illustriertes Alphabet der Gefühle. Auf jeder Seite findet sich ein Buchstabe, der zu einem Gefühl passt G für grummelig, N für nervös oder S für stark. Die Aquarell-Illustrationen von Madalena Moniz folgen einem Kind durch seine ganze Gefühlswelt. Wie in der realen Welt sind hier nicht alle Gefühle positiv und auch nicht alle einfach, aber sie sind ehrlich und sie sind es wert, mit einem Kind darüber zu sprechen.

"The idea of creating an alphabet book about feelings came up during my final year at university in Bristol. The challenge was to create a different kind of alphabet book – unlike the usual kind. I developed the book for a university project and gave it the title: ‘Manu is feeling… from A to Z’, so die Illustratorin über ihr Werk.

About - Madalena Moniz studied Illustration at the School of Creative Arts (University of the West of England) in Bristol, and now works in Lisbon as a communications designer and illustrator. Madalena received a National Illustration Award in 2010, and an Opera Prima Special Mention at the 2015 Bologna Ragazzi...

// show complete news

 
 

Shop • GoSeeSHOP Newsletter mit tollen Weihnachtsgeschenken von Stefan Ruhmke, Anatol de Cap Rouge, Brix & Maas, Alejandra Diaz, Casiegraphics, Janina Fleckhaus, Thomas Mocka, Patrizia Burra, Hunter & Gatti, Susanne Junker, Jessica Backhaus ..... und dem Must-Have 'Coffee is my Religion' von Marc Thirouin

11.12.2017 • Vor Dir liegt der vorletzte GoSee NEWSLETTER des Jahres 2017 - gerade noch rechtzeitig für Eure Geschenke-Bestellungen auf unserer ganz neuen GoSeeSHOP-Plattform. GoSee.Shop unterstützt Künstler dabei ihr Artwork für Editorials, Kampagnen und Fine Art an Redaktionen, Agenturen und Foto-Begeisterte zu vermitteln. GoSee.Shop betreut die reibungslose Abwicklung von der ersten Anfrage bis hin zur Freigabe des Artworks durch den Shop-Inhaber, wobei jeder Artist seinen SHOP selber betreut. Achtung: um zu kaufen musst Du einen GoSee Account haben - zur Registrierung geht es hier: GoSee.de/register

Aktuell bieten wir Euch unser Redaktions-Highlight 'COFFEE IS MY RELIGION' von Fotograf Marc THIROUIN c/o COSMOPOLA aus seiner tollen Serie 'My Little America'. Den Print gibt es im GoSeeSHOP als Din A5 Fine Art c-Print mit Passpartout und gerahmt für nur 30 Euro plus 10 Euro Versand.

Weitere Weihnachtsgeschenke (zum Kaufen klick auf den jeweiligen Fotografen-Link) gibt es von in Form von Fotografien von SCREENINGS-Award Gold Gewinner in 2017 STEFAN RUHMKE, der Mailänder GoseeAWARDS...

// show complete news

 
 

Shop • Jessica Backhaus - A Trilogy. In drei Serien beweist die Fotokünstlerin ihre visuelle Experimentierfreude, unser exklusives Weihnachts-Super-GoSee-Angebot: Verschenk eine signierte Ausgabe des Buches für 40 Euro inklusive Versand* !

11.12.2017 • Jessica Backhaus (*1970) gilt als eine der wichtigsten Vertreterinnen zeitgenössischer Fotografie in Deutschland. Sie geht in der Fotografie neue Wege. Komponenten von Mixed Media, Malerei und Collage erweitern und vertiefen ihre Abstraktionen. In ‚A Trilogy‘ - dem siebten Fotoband im Kehrer Verlag - geht sie mit Experimentierfreude ans Werk. Ihre Inspiration schöpft die Fotokünstlerin aus der Einfachheit des Alltäglichen, des Unscheinbaren, der Stille. Die neue Triologie versammelt drei Serien, die aus jeweils etwa 40 Arbeiten bestehen.

Die erste Serie ‚Beyond Blue‘ besteht aus bunten Fäden, die auf farbigen Hintergründen inszeniert werden. In der radikalen Reduzierung kann man verweilen, um der Verschränkung vom scheinbar Unspektakulären und der daraus resultierenden Kontemplation auf die Spur zu kommen.

In ‚Shifting Clouds‘ betrachtet und dokumentiert Jessica Backhaus eine Realität zwischen den Dingen. Die zweite Serie zeigt Fragmente und visuelle Reflexionen, die an der Schwelle, in der Schwebe liegen. Spiegelungen, haptische Oberflächen, fantasievolle, sich...

// show complete news

 
 

Shop • Cosmopola präsentiert 'My Little America' von Fotograf Marc Thirouin im GoSeeSHOP der Agentur und bietet Euch zwei Transportation-Motive als exklusive GoSee Weihnachts-Promotion

11.12.2017 • Die Fotos der Arbeit “My Little America” des Pariser Fotografen MARC THIROUIN sehen aus wie aus einem Road-Movie der 50er-60er des vorigen Jahrhunderts, aufgenommen in den Vereinigten Staaten von Amerika. Entstanden sind sie in Skandinavien, zwischen Norwegen und Schweden, in den Jahren seit 2009.

Marc Thirouin, der lange in Oslo wohnte, über seine Serie : I’ve been living in Norway for many years and I have always been fascinated by this Rockabilly culture. I found a city (or district), and its inhabitants in Norway who follow the rockabilly codes, both in the way they dress or decorate their homes, school, the type of car they drive … I thus began to contact people in Oslo who are steeped in this culture and I went to several bars in Grünerløkka to meet these fascinating “characters”. My first series “Grünerløkka City” was conveived with real Rockabilly people, whom I staged with my film lights in order to accentuate the vintage touch. I am currently working on a new series on the same topic."

Der französische Fotograf Marc Thirouin wird vertreten von der Berliner...

// show complete news

 
 

Shop • GoSeeSHOP - unsere Verkaufsplattform für Liebhaber hochwertiger Fotografie & Illustration ging zur UPDATE17BERLIN an den Start

01.12.2017 • GoSee wagt sich auf zu neuen Abenteuern: die neue GoSee SHOP-Plattform freut sich auf schöne Shop-Eröffnungen ebenso wie auf Eure Anfragen. Digital, Print, Editorial, Kampagne, für Dein Zuhause, für Deine Frau, Deine Gang, die liebe Oma...... Denn Artwork will nur eins : gesehen werden ! Wir freuen uns über erste GoSee SHOPS von Anatol de Cap Rouge, Stefan Ruhmke, Thomas Mocka, Casiegraphics und vielen mehr.

Der zwischen Berlin und Schweden pendelnden Fotografen STEFAN & VICI RUHMKE sind bekannt für ihren massiven Einsatz von Farbe bei ihren wunderschön komponierten Fotos. Wir freuen uns sehr die Foto-Künstler auf unserer neuen GoSee SHOP-Plattform begrüssen zu dürfen und stellen sie Euch gerne kurz vor. Geboren ist Stefan 1979 in Malchin, damals noch DDR. Aufgewachsen ist der begeisterte BMXer in Berlin. Nach Abitur gab es ein abgebrochenes Bau-Ingenieur Studium das ihn auf direktem Weg zum Lette-Verein führte, wo er seine Fotografie-Ausbildung nach drei Jahren als Fotodesigner erfolgreich abschloss. Bereits während seiner Ausbildung lernte er seine Frau Vici kennen - und vom...

// show complete news

 
 

Shop • 'Fragile Nature' - Die Fotografin Janina Fleckhaus eröffnet mit ihrer wunderschön-melancholischen Vanitas-Strecke ihren GoSeeSHOP - Go & See & Buy !

30.11.2017 • Janina Fleckhaus ist eine junge, vielversprechende deutsche Fotografin mit aktuellem Wohnsitz London. Schon während ihrer Kindheit im idyllischen Süden von Essen, gelegen im industriellen Herzen des alten Westens Deutschlands, fühlte sie sich zur Kunst hingezogen. Nach erfolgreichem Abitur beschloss sie, sich dem Medium Fotografie zuzuwenden. Im Laufe ihres Fotografiestudiums an der Fachhochschule Dortmund und der Falmouth University in Großbritannien entwickelte sie ihren ganz besonderen Stil, der ihre Faszination mit den Klassischen Künsten widerspiegelt.

Janina Fleckhaus arbeitete zunächst in Hamburg, bevor sie aufbrach um die Welt kennenzulernen. Sydney war eindeutig einer ihrer Lieblingsorte, hier verbrachte sie ein Jahr bis es sie letztendlich doch nach Europa zurückzog. Seit 2016 lebt und arbeitet Janina als freischaffende Fotografin in London.

Über ihre wunderschön-zarte Arbeit sagt sie selber : "Für meine Strecke 'Fragile Nature' habe ich mich von Stillleben aus der klassischen Malerei inspirieren lassen. In diesen Vanitas-Gemälden geht es um die Vergänglichkeit...

// show complete news

 
 

Shop • Edition Lammerhuber : 'Weit weg von Brüssel' - Stefan Enders bereiste die Außengrenzen der EU und zeigt in intensiven Schwarz-Weiß-Portraits und dokumentarischer Farbfotografie sein ganz persönliches Europa

28.11.2017 • Stefan Enders ist nicht nur Fotograf und Professor für Fotografie an der Hochschule in Mainz, er ist vor allem glühender Europäer. Im Rahmen eines einjährigen Sabbaticals begab er sich auf eine Reise, die ihn in sieben Monaten 31.000 Kilometer entlang der Außengrenzen von 15 europäischen Staaten geführt hat. Entstanden ist eine Hommage an die Menschen dieses Europas, eine poetisch-kritische Auseinandersetzung voll Sympathie und Strahlkraft. Das Projekt wurde in Buchform von GoSee Member Edition Lammerhuber publiziert.

Die großformatigen Bilder wurden in der gleichnamigen Ausstellung erstmals im Oktober 2017 in Brüssel beim Europäischen Parlament gezeigt und wanderten im November 2017 in das Mainzer Rathaus.

„Ob ich mich als Europäer fühle ? Keine Ahnung – ich bin Schotte.“ Stefan Enders hat sich aufgemacht, sein ganz persönliches Europa zu entdecken. Und er hat Antworten bekommen wie diese von Charles Harkins.

Niemand ahnte, welche Aktualität das Projekt bekommen würde, als er im März 2015 zu seiner Reise aufbrach. Als Fotograf wollte er etwas über die Menschen in der...

// show complete news