Shop • 687 News

Shop • GoSee loves ... 'What Sort Of Life Is This', das Buch des jungen Dänischen Fotografen Albert Elm, erschienen bei The Ice Plant

17.08.2017 • What Sort of Life Is Thisk like? What feelings does it stimulate? Why do we photograph it so urgently? Since 2009, Danish photographer Albert Elm (born 1990) has pursued his curiosity about human existence with a restless energy and intrepid wanderlust, crossing far-flung time zones, boarding the Trans-Siberian Railway, traveling alone in Dubai, China, India, or just walking through his neighborhood in Copenhagen.

'What Sort of Life Is This' remixes Elm’s distant and local journeys into a bright, bewildering panoply of narrative fragments and surreal compositions that feels both global and personal, fractured yet strangely complete. Photographed using a 35mm film camera (color and black and white) and referencing numerous styles and genres, the work explodes with the spontaneous color and complexity of life—tender, violent, lonely, joyful, bizarre. Equalizing the exotic and the banal, the book treats every picture as if it were made in the same mystifying place: the world itself.

Bei Interesse, im British Journal of Photography (July 2017) findest Du einen schönen Artikel...

// show complete news

 
 

Shop • Gianluca Galtrucco 'For Your Consideration - Los Angeles als filmische Luftspiegelung - Hatje Cantz Bildband mit viel Situationskomik, Glamour & Kitsch, zwischen Realität und Inszenierung

16.08.2017 • Wie keine andere Stadt der Welt lädt Los Angeles zum Spiel mit Illusionen ein. An jeder Ecke stellt man sich die Frage, ob man gerade auf einem Filmset steht oder das Wüstenklima einen Hitzeflash mit Fata Morgana produziert hat. Der Italiener Gianluca Galtrucco, seit einigen Jahren residierend in der Stadt der Engel, hat Bilder voller Situationskomik gefunden, die die Grenze zwischen Realität und Inszenierung verwischen lassen.

Unklar bleibt, wann er als Gestalter der Träume ins Echt-Tableau eingegriffen hat und wann er einfach Vorgefundenes auf die sprichwörtliche Spitze treibt. Manchmal geben auch die Titel einen letzten Dreh: Die riesige Discokugel, die vor der Villa liegt, ist Unplugged, eine vom Kran angehobene eingepackte Statue heißt Deus ex Machina. Viele Worte sind Anspielungen an die Welt des Films, am Ende steigt eine Jesusfigur aus einer Stretchlimousine: The Second Coming. Alles wird gut - solange wir den Bildern nur vertrauen. Hatje Cantz präsentiert auf GoSee eine Preview zwischen Hollywood-Glamour und Kitsch.

Gianluca Galtrucco - For Your Consideration,...

// show complete news

 
 

Shop • Die VIERI Jewelry Kampagne 2017 von Marco TRUNZ c/o SONJA HEINTSCHEL

14.08.2017 • Ende der 1930er Jahre gründete der Großvater von Guya Merkle, Rudolf Merkle, die Schmuckgroßhandelsfirma Rudolf Merkle in Pforzheim, der Hochburg der deutschen Schmuckindustrie. Inspiriert von seiner Ehefrau, der Italienerin Eva Gaietta und Verwandte des Königshauses de la Serra wurden die Schmuckstücke aus dem Hause Merkle immer eleganter. 207 entschliesst sich die damals 21-jährige Tochter, Guya Merkle, nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters Eddy Merkle das Unternehmen nach ihren eigenen Ideen komplett neu auszurichten. Im Rahmen der Baselworld 2013 lanciert sie die Marke VIERI. Schon bei der Wahl des neuen Markennamens verbindet Sie die Moderne mit der Tradition: VIERI war der zweite Vorname Ihres Vaters. Seit 2015 ist VIERI aus Berlin heraus aktiv und nutzt die Kreativität der Stadt um sich noch nternationaler auszurichten. Die aktuelle Kampagne fotografierte Marco TRUNZ c/o SONJA HEINTSCHEL. vieri.com

// show complete news

 
 

Shop • SWEET PEA Jewellery Kampagne – fotografiert von Seb WINTER c/o LILA MANAGEMENT

10.08.2017 • Seb WINTER c/o LILA MANAGEMENT fotografierte die aktuelle Schmuckkampagne für das schöne Londoner Label SWEET PEA Jewellery von Designerin Siobhan O'Neill. Gestylt wurden die Motive von Karen Binns, Hair & Make-up Barrie Griffith.

About SWEET PEA Jewellery. Sweet Pea designer Siobhan O'Neill has been making jewellery since the early 1990s. Her special strength is her unique sense of colour and she travels the world searching for the most precious and rare stones. She describes the process of selecting the perfect colour combinations to create her distinctive signature pieces as similar to that of weaving different coloured yarns together. Her eagle eye hunts out the most unusual colours and cuts, and the quality has to be impeccable..... sweetpeajewellery.com

// show complete news

 
 

Shop • 'Traces', die AMD Publikation zu dem Thema 'Fashion & Migration' - die Strecke ‘The Wedding Crasher’ von Horst DIEKGERDES c/o SHOTVIEW BERLIN

06.08.2017 • With creative direction by Mario Lombardo, TRACES is the search for the imprint that migration has on Fashion and society. It is an exploration of how fashion with a migration background enriches our society and broadens our perspective on the diversity of humanity. ‘The wedding Crasher’ photographed by Horst DIEKGERDES c/o SHOTVIEW BERLIN, captures the essence of this book perfectly, documenting a universally recognized event regardless of ethnic background.

TRACES – Fashion & Migration erscheint in deutscher und englischer Sprache im Distanz Verlag. Das Buch ist im Rahmen eines Forschungsprojektes der AMD Akademie Mode & Design Berlin, dem Fachbereich Design der Hochschule Fresenius, unter der Leitung von Olga Blumhardt Studienleitung Modejournalismus/Medienkommunikation) und Prof. Antje Drinkuth (Studiendekanin Mode Design B.A.) entstanden. Das internationale Designbüro BUEREAU Mario Lombardo verantwortet das Grafikdesign. Das Konzept des Buches wurde durch das Auswärtige Amt unterstützt.

Mit Texten von u.a.: Manuel Almeida Vergara, Dr. Burcu Dogramaci, Jan Kedves, Jina...

// show complete news

 
 

Shop • GoSee liebt LGBT: San Francisco - The Daniel Nicoletta Photographs zeigen Euch wahre Helden die mit und ohne Fummel es schafften die Welt für uns alle zu verändern

01.08.2017 • LGBT: San Francisco ist das erste Buch, das dem beeindruckenden Archiv des Fotografen Daniel Nicoletta gewidmet ist. Es versammelt Bilder aus San Francisco, dem Mekka der Lesben-, Homosexuellen-, Bisexuellen und Transgenderbewegung – von den Anfängen in den 1970er Jahren bis in unsere Gegenwart. Daniel Nicoletta war in den letzten 40 Jahren ein führender Chronist der LGBT-Bürgerrechtsbewegung. Seine Bilder porträtieren auf lebendige und intime Art und Weise Menschen, die zusammenkamen, um die Welt zu verändern: Tunten, „Schwestern“, Angehörige der Transgender-Gemeinde, Aktivisten, Prominente, Politiker, Künstler und deren Verbündete.

Im Jahr 1975 arbeitete der damals 20-jährige Nicoletta im berühmten Kameraladen von Harvey Milk im Castro-Viertel, einem der ersten Schwulenviertel überhaupt in den USA. Nicolettas Fotografien von Harvey Milk, dem ebenso überzeugenden wie charismatischen Menschenrechtler, der zu einem der ersten Amtsträger weltweit wurde, der sich offen zu seiner Homosexualität bekannte, gehören wahrscheinlich zu seinen berühmtesten Aufnahmen.

Milk engagierte...

// show complete news

 
 

Shop • 'Wherever I Go' titelt die REISENTHEL Allrounder R Kampagne – gestylt von Coren POLLOK c/o FAME-AGENCY

31.07.2017 • Ob Tragetasche oder Rucksack, der Allrounder R von REISENTHEL kann beides. In der 'Wherever I Go' Kampagne fotografiert Kathrin Makowski das schick-praktische 2in1 Prinzip. Auf den Punkt gestylt wurden die Kampagnenmotive von Coren POLLOK c/o FAME-AGENCY. Go & See : reisenthel.com

// show complete news

 
 

Shop • 'Wie Deutschland entstand – und Hitler es zerstörte' – Illustrationen für den GREVEN Verlag sowie die WELTWOCHE von Rüdiger TREBELS c/o ART ACT

27.07.2017 • Wie schmiedete Bismarck das Deutsche Reich? Wer trägt die Schuld am Ersten Weltkrieg? Wie konnte Hitler an die Macht gelangen? Und warum kam es zur deutschen Teilung? Diese und viele weitere Fragen beantwortet der Historiker Ludger Grevelhörster spannend und leicht verständlich. Für den GREVEN Verlag Köln bebildert Rüdiger TREBLS c/o ART ACT mit ca. 30 Illustrationen das kürzlich erschienene Buch 'Wie Deutschland entstand-und wie Hitler es zerstörte'.

Ausgehend vom Wissensstand und Informationsbedürfnis Jugendlicher erklärt er die damaligen Ereignisse mühelos nachvollziehbar und in erzählerischem Ton. Es gelingt ihm, den Leser neugierig auf Geschichte zu machen und anschaulich zu vermitteln, wie die Menschen gedacht und gefühlt haben. Dabei wird alles Wesentliches erklärt – nichts muss gegoogelt oder nachgeschlagen werden.

Illustrator Rüdiger Trebels (geb. 1962) lebt seit seinem Studium der Visuellen Kommunikation in Düsseldorf. Er arbeitet für Werbeagenturen, Zeitschriften- sowie Kinder- und Schulbuchverlage. Für den Greven Verlag Köln hat er bereits zuvor Rosas Montag in...

// show complete news

 
 

Shop • 'Clever Cooking', Star-Köchin Haya Molcho und ihr Sohn Nuriel zeigen Euch in der VILLEROY & BOCH Kampagne wie es geht - Regie & Fotos Jochen ARNDT c/o ROCKENFELLER & GÖBELS

19.07.2017 • Jochen ARNDT c/o ROCKENFELLER & GÖBELS übernahm Regie und Fotografie für die neue Kampagne von VILLEROY & BOCH. In der Hauptrolle die gebürtige Israelin mit rumänischen Wurzeln, Star Köchin Haya Molcho, und ihr Sohn Nuriel. Details zu der charismatischen Haya, ihren vier Söhnen, ihrem Essen, ihren Restaurants und ihrem NENI-Konzept erfahrt ihr auf der Seite: neni.at bzw. neniberlin.de

// show complete news

 
 

Shop • GoSee MUST HAVE : Sanne De Wilde 'The Island of the Colorblind' - die beeindruckende Visualisierung der Welt von Farbenblinden, erschienen als Bildband im Kehrer Verlag

12.07.2017 • Das, was unsereins glasklar sieht, verschwimmt vor ihren Augen zu einer diffusen Masse. Farben kommen in ihrer Wahrnehmung gar nicht vor, und wenn andere die Sonne am wolkenlosen Himmel genießen, ziehen sie sich zurück in ihre Hütten. Schon normales Tageslicht blendet die Einwohner von Pingelap so sehr, dass sie fast nichts mehr sehen können. Nur die Sichtverhältnisse in der Nacht sind angepasst genug an die Augenkrankheit, dass die Betroffenen sich auch draußen bewegen können.

Im späten 18. Jahrundert verwüstete ein Taifun Pingelap, ein kleines Atoll im Pazifischen Ozean. Dessen König, einer der wenigen Überlebenden, war Träger des seltenen Achromatopsie-Gens, das komplette Farbenblindheit verursacht. Mit der Zeit verbreitete sich diese Erbkrankheit in der isolierten Gemeinschaft und seither sehen die Inselbewohner die Welt in Schwarz-Weiß. Das Phänomen wurde erstmals von dem berühmten Neurologen und Schriftsteller Oliver Sacks beschrieben....

Sann De Wildes Porträts dieser Menschen, die in Mikronesien als blind gelten, mündete in eine konzeptuelle Bildauswahl, die ihre...

// show complete news