News // 3 News by Regielounge

Steffen Gentis präsentiert die 57. Regielounge, erstmalig in Koop mit der ADC Digital Experience, mit Regie-Shooting Star Charlotte Regan, dem Animationsstudios Golden Wolf und Auto-Action-Filmemacher Kit Lynch

Die 57. Ausgabe der Regielounge fand am 21. November in Düsseldorf statt. Rund 600 Gäste kamen auf Einladung von Steffen Gentis, Chief Production Officer der BBDO Group Germany, ins Capitol Theater, Düsseldorfs größtes Theatergebäude mit über 100jähriger Geschichte. Die BBDO Regielounge kooperierte erstmalig mit dem ADC : ADC Digital Experience am Tag und Regielounge am Abend.

Charlotte Regan, Knucklehead’s junger Shooting Star, hat das hochkarätige Kreativ-Publikum beeindruckt! Mit ihrem Gespür und sensiblem Auge für Menschen, Mimik und Gesten schafft sie es meisterhaft erzählte Filme wie „Standby“, „Beloved“ und „Fry-Up“ zu drehen. Zusätzlich zu ihren  internationalen Auszeichnungen, widmete das Barbican Museum in London der 25jährigen, als jüngste Regisseurin jemals, eine Retrospektive ihrer Filme. 'Ich persönlich finde sie eine der spannendste Regisseure, die ich je in der Lounge vorgestellt habe,' so Steffen zu GoSee.

Eine Brücke zwischen dem Tages- und Abendprogramm schlug der Kopf des Animationsstudios GOLDEN WOLF: Ingi Erlingsson, präsentiert von Stinkfilm. Bei der ADC Digital Experience inspirierte er mit seiner Keynote „An Audience of One“ und berichtete über seine Stationen als Graffitikünstler, Animationskünstler und wie er als Unternehmer eine Innovationskultur schafft. Abends bei der Regielounge überzeugte er mit seinen knalligen und willensstarken Arbeiten für Nike, Playstation, Amazon, Apple und Coca-Cola.

Ein weiteres Highlight war der Auftritt von Auto-Action-Filmemacher Kit Lynch-Robinson, präsentiert von Outsider Films. In Langformaten für „The Grand Tour“ sowie „Top Gear“ konnte er seine Leidenschaft für Autos und Passion für tollkühne Stunts ausleben. Seinen Stil setzt er auch in der Werbung konsequent. Er zeigte fantastische, rasante Fahrten, Überschlagungen und Explosionen - gerne mit viel Humor gespickt- leidenschaftlich umgesetzt in hochkomplexen Drehs mit herausfordernden Locations und Stunts - für Marken wie Land Rover, Mercedes, Bentley, Ford, Toyota, Hyundai:

Als weiterer Gast konnte direkt vom Set zur Regielounge eingeflogen, Nils Keller von der Filmproduktion Simon&Paul, begrüßt werden. Nils liebt es mit viel und feinem Humor besonders gutes Storytelling zu schaffen - und das macht ihn aus: unvorhergesehene Überraschungen und Wendungen und zutiefst menschliche Figuren. Darüber hinaus hat Nils es als erster Regisseur mit einem Katzenfilm in die Regielounge geschafft.

Bei der Regielounge gab es auch eine Weltpremiere: das neueste Werk „Today you, tomorrow me“ von Great Guns‘ Regisseur Chris Neal.

Die Regielounge, erstmals etabliert 2004, nun in der 57sten Ausgabe, genießt internationale Anerkennung als Deutschlands erste und wichtigste Plattform, um Regisseure dem deutschen Markt vorzustellen. Kreative und einflussreiche Entscheider der Werbe- und Filmbranche nutzen die Veranstaltung, um sich einen Überblick über aktuelle Kreationen zu verschaffen und um Regisseure persönlich kennenzulernen. Somit gilt die Regielounge mittlerweile als wichtigster Branchentreff der Werbefilmszene in Deutschland.
03.12.2019 // show complete article

 
BBDO DIRECTOR'S LOUNGE goes Berliner Zoo Palast - Steffen Gentis präsentiert 56. Regielounge mit Top-Regisseuren der Werbefilmbranche samt Get-Together im Bikini-Haus und 'Lolli lecken, Leben retten' Kampagne

Erneut trommelte Steffen Gentis die deutsche Werbefilmszene in Berlin zusammen. Die zum 56. Mal von BBDO veranstaltete Regielounge war erneut ein großer Erfolg. 700 Gäste kamen zum großen Get-together der Werbefilmszene. Sechs internationale Filmregisseure folgten der Einladung von Steffen Gentis, Initiator der Regielounge und bei BBDO verantwortlich für Filmproduktionen, und zeigten Highlights ihrer Arbeiten.



Zu Gast war Elena Petitti di Roreto, von deren Oeuvre wir bei GoSee ganz begeistert sind. Die Filme der italienischen Künstlerin und Regisseurin zeichnen sich bei den Details, dem Licht und den Bildkompositionen durch eine hohe Ästhetik aus. Als ehemalige Redakteurin gelingen ihr Filme, die sehr vielschichtige, einfallsreiche Geschichten erzählen. Gegenwärtig entwickelt di Roreto als freiberufliche Art Direktorin und Regisseurin Kampagnen, Leitartikel und Kunstprojekte und dreht Werbefilme für Modehäuser wie Valentino, Etro, Cos oder das Fashion-Magazin Vogue Italia. Schaut Euch auch ihre Vimeo Seite an. Mehr erfahrt Ihr über Ihre sympathische Agentur HAMLET in Brüssel.



Ein spannendes Show-Reel stellte der in Berlin lebende Regisseur Erik van Wyke vor. Der US-Amerikaner kreiert beeindruckende emotionale Spots für Kunden wie BMW, Smart, Nike, Converse, Kleenex, Camel Active, Patagonia. In seinen preisgekrönten Spots verbindet van Wyke Elemente des Sports, der Mode und des Lebensstils nahtlos miteinander.



Gastgeber Steffen Gentis begrüßte den Regisseur Max Fisher, der seit 2016 für die Produktionsfirma „Outsider“ aus London unter Vertrag steht. Fisher überzeugte bereits als Dokumentarfilmer, bevor er Werbefilme drehte.



Als weiteren Filmemacher konnte Gentis den Regisseur Jared Knecht begrüßen, der für die Produktionsfirma BWGTBLD arbeitet. Knecht hat schon früh Videos für gemeinnützige Organisationen gedreht, kam als autodidaktischer Filmemacher nach New York und hat dort schnell als Regisseur Karriere gemacht. Sein Kurzfilm „I got this“ für die Nonprofit-Organisation „Face the Music“ wurde 2018 bei den Kreativwettbewerben AICP Award, One Show und den Young Director’s Awards ausgezeichnet.



Eebenfalls ein Highlight war die Präsentation von Marco Kreuzpaintner in Kooperation mit Soup Films. Der deutsche Shooting-Star zeigte Ausschnitte aus „Beat“, seiner ersten Serie und ersten Arbeit für Amazon. Außerdem sahen die Gäste einen Trailer seiner jüngsten Arbeit, den Kinofilm „Der Fall Collini“, der im April in den deutschen Kinos startet.



Als weiteren Gast stellte Steffen Gentis den US-amerikanischen Werbefilmer Markus Walter von Markenfilm vor. Der in Berlin und Los Angeles lebende Regisseur hat zunächst Musikvideos gedreht, bevor er Werbespots inszenierte.



Björn Hoven, Geschäftsführer der Agentur Leuchtstoff.Media, präsentierte die von WerbeWeischer finanzierte Initiative „Leuchtspuren“, die für das Medium Kino wirbt. Im Mittelpunkt dieses Bewegbildformats stehen prominente Schauspieler und Filmschaffende wie zum Beispiel Iris Berben, Anna Maria Mühe oder Simon Verhoeven.



Präsentiert wurde auch die Kampagne 'Lolli lecken, Leben retten – im Kampf für Kinder und Erwachsene mit Blutkrebs.' Ist der Lolli aufgelutscht, bleibt ein Wattestäbchen übrig, mit dem man sich schnell und einfach als potentieller Stammzellspender registrieren lassen kann und somit vielleicht zum Lebensretter für ein an Blutkrebs/Leukämie erkranktes Kind wird.



Nach der Filmnacht im Zoopalast folgte das Networking auf der Aftershow-Party im „SUPER Concept Space“ im benachbarten Bikini-Haus. Dort präsentierte die Popkultur-Agentur Ozmoze als Live Music Act den Künstler Ren. Für Party-Stimmung bis in den frühen Freitagmorgen sorgte unter anderem die DJane Alyssa von dem DJ-Duo Alygany mit einem Mix aus RnB, Hip-Hop, aktuellsten Hits sowie Funk und House.



Die nun zum 56. Mal von der BBDO-Gruppe veranstaltete Werbefilmnacht, die regelmäßig in Düsseldorf und Berlin und auch in Hamburg stattfindet, wurde von Adstream und WerbeWeischer gesponsert. Die Regielounge ist für Regisseure die ideale Plattform, ihre Arbeiten dem deutschen Markt zu präsentieren. Kreative und einflussreiche Entscheider der Werbe- und Filmbranche nutzen diesen Treff, um sich einen Überblick über den kreativen Stand der Dinge zu verschaffen.  Die nächste Regielounge läuft am 21. November in Düsseldorf und findet erstmals gemeinsam mit der ADC Digital Experience im Capitol Theater statt.

03.04.2019 // show complete article

 
Die 53. Regielounge by BBDO und Steffen Gentis präsentierte Regisseur & Artist Filfury / The Mill, Künstler-Kollektiv 'I am here', Chiara Grabmayr, Regisseur Tom Schlagkamp & André Maat mit 'The Christmas Human'

Die Regielounge als Hotspot der deutschen Werbefilmszene lockte am 30.11. über 900 Gäste zum Get-Together in die Nachtresidenz in Düsseldorf. Sieben europäische Top-Regisseure und Videokünstler folgten der Einladung von Steffen Gentis - Initiator der „Regielounge“ und bei BBDO verantwortlich für Filmproduktionen - und präsentierten ihre Arbeiten.



Ein Regisseur, dessen Werbefilme sich durch einen besonderen Witz auszeichnen, ist André Maat. Der Stil des in Amsterdam lebenden deutschen Filmers ist skurril, seine verspielten Live-Action-Filme verraten einen feinen Sinn für Humor. Er begeisterte die Regielounge-Zuschauer u.a. mit dem Film The Christmas Human, den wir Euch auch hier bei GoSee zeigen.



Weiterer Höhepunkt auf der Regielounge war der Besuch des britischen Designers, Künstlers und Regisseurs Filfury. Er arbeitet multidisziplinär und mischt mit großer Souveränität Medien und Genres, von der Live Action, mit digitalen Werken bis hin zur Installationskunst und Skulpturen. Als Regisseur ist Filfury bei The Mill unter Vertrag, wo er Filme, Werbespots, Musikvideos, Motion Design und VFX-basierte Produktionen kreiert. Auf der Regielounge präsentierte er Arbeiten für Rolls-Royce und Philipp Plein.



Ein weiterer Gast war Alison Jackson von Great Guns. Die international renommierte britische Fotografin und Videokünstlerin inszeniert mit Doppelgängern berühmter Persönlichkeiten aus der Politik sowie der Film- und Musikbranche vermeintlich intime Situationen, die entlarven. <a href="http://schlagkamp.net/">Tom Schlagkamp </a>



Die Mitglieder des Künstler-Kollektivs „I am here“ lernten sich während des gemeinsamen Design-Studiums an der Fachhochschule Dortmund kennen. Beeinflusst durch urbane Subkultur, arbeiten die Nachwuchsfilmer mit dem Unperfekten und Formbaren und versuchen Medien wie Super8 und 16mm Film mit den Möglichkeiten der digitalen, gegenwärtigen Kameratechnik zu mischen. Das Kollektiv präsentierte auf der Regielounge unter anderem Spots für Nike, bei denen sie ihren Street-Skating-Hintergrund nutzten.



Ebenfalls zu den Shootingstars unter den Nachwuchsregisseuren gehört Chiara Grabmayr von der Produktion Stink. Ihr ausgezeichneter Kurzfilm „Moonjourney“ erzählt in bewegenden Bildern die Geschichte eines Mädchens, das einfühlsam dazu gebracht wird, zu glauben, dass ihre Flucht ein Ausflug zum Mond ist. Daneben zeigte die Österreicherin auch den von ihr inszenierten Penny-Weihnachtsfilm und den Kampagnenfilm der Organisation ONE.



Als weiteren Gast stellte Steffen den deutschen Regisseur Tom Schlagkamp vor, der unter anderem seinen mit dem Young Director’s Award in Cannes ausgezeichneten Kurzfilm „vimeo.com/63723042“ vorstellte.



Steffen Gentis zu GoSee „Wir hatten ein fantastisches Publikum, dem wir einiges bieten konnten. Durch die Vielfalt an unterschiedlichen und außerordentliche Regietalenten, könnten wir ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Programm kreieren: die sehr bewegenden Filme von Tom Schlagkamp und Chiara, neben dem feinsinnigen Humor von André Maat und die international renommierte Künstlerin Alison Jackson, dazu der angesagte Designer Filfury und unsere Überraschung des Abends, das Filmkollektiv I AM HERE aus Dortmund. Und dazwischen verloste unser Sponsor Adstream noch ein Vollakkreditierte Reise zu den Cannes Lions 2018! mn Frühjahr 2018 planen wir wieder die nächste Soundlounge und ein Regielounge in Dusseldorf - und vielleicht auch eine Regielounge in Berlin!“



Die zum 53. Mal von der BBDO Gruppe veranstaltete Werbefilmnacht wurde von Adstream gesponsert. Die Regielounge ist für Regisseure die ideale Plattform, ihre Arbeiten dem deutschen Markt zu präsentieren: Kreative und einflussreiche Entscheider der Werbe- und Filmbranche nutzen diesen Treff, um sich einen Überblick über den kreativen Stand der Dinge zu verschaffen und um Regisseure persönlich kennenzulernen.


02.12.2017 // show complete article