News // 64 News by WE! shoot it

'Falling Waters' - eine ungewöhnliche Fineart Landcape Arbeit von WE! shoot it, Michael Compensis & Thomas von Salomon in Zusammenarbeit mit Sarah Willmeroth Postproduktion

Bereits vor einem Jahr begannen die Transportation Fotografen Michael Compensis und Thomas von Salomon mit der Konzeptarbeit zu einer neuen Landscape Fineartstrecke. Dabei wollten sich die beiden auf ungesehnes, künstlerisch verträumtes Terrain begeben, völlig losgelöst von allen vermeintlichen Grundsätzen guter Landscape-Fotografie...

Nach dem ersten Locationscouting ging es mit allerhand Equipment nachts in die Wälder der Bayrischen Voralpen. „Eine besondere Herausforderung war es dabei Locations zu finden, die sich auch in der Dunkelheit der Nacht und mit schwerem Mittelformatequipment bepackt erreichen ließen, aber dennoch außergewöhnliche Naturschauspiele bieten konnten“ so die beiden zu GoSee.

Die Aufnahmen entstanden vor Ort in mehreren Belichtungen in absoluter Dunkelheit. Partiell wurden dabei einzelne Elemente mit gezielt gesetztem Licht herausgearbeitet, teilweise wurde dabei mit einfachen Strahlern, teilweise mit einer Drohne beleuchtet. An manchen Stellen beginnt das Wasser, dass in allen Motiven der beiden eine Rolle spielt, durch die langen Belichtungszeiten zu verwischen, teilweise tauchen durch das schnell gesetzte Licht scharfe Tropfen und Spritzer darin auf. "So entstand durch die verschiedenen, oder teilweise garnicht vorhandenen Lichtrichtungen bereits beim Fotografieren eine ungewohnt surreale Ästhetik“.

Um die ungewöhnliche Anmutung der Strecke noch weiter zu treiben, arbeiteten die beiden in der Postproduction mit der Münchner Newcomerin Sarah Willmeroth zusammen, die mit ihrem neuen, ungewöhnlichen Looks auffällt. Nach dem die ersten Composings angelegt waren, war Sarah federführend für den Look der Arbeit zuständig. Herausgekommen sind ungewöhnlich künstlerische Landscape Fotos, die uns das Betrachten zu einer neuen Erfahrung machen.
18.02.2019 // show complete article

 
WE! shoot it aka Michael Compensis und Thomas von Salomon zeigen ihre Megacity-Portfolio Strecke mit dem neuen Mercedes CLS auf GoSee

Die beiden Autofotografen von "WE! shoot it", Michael Compensis und Thomas von Salomon sind interational für ihre Kunden unterwegs. Ihre zahlreichen Aufenthalte in Asiatischen Megacitys hinterließen dabei bei den beiden einen besonders bleibenden Eindruck. So beschlossen die beiden Ende 2018 eine bunte und grelle Portfolio Arbeit in der Mega-City Shanghai zu fotografieren.

Da sich in Downtown Pudong (bedeutet übersetzt 'The East Bank' und ist  bekannt für den Shanghai Pudong International Airport) keine Straßen für ein Shooting sperren lassen beschlossen die Beiden dort nur die Backdrops zu zu realisieren. Doch auch das Auto sollte real fotografiert werden um eine bestmögliche Integration mit People-Bestandteilen zu ermöglichen. Von Mercedes-Benz München kam, zurück auf deutschem Boden, der neue CLS des Suttgarter Autobauers.

Fotografiert wurde die Schönheit im Münchner Sirius Studio und als Model stand Francesco Basso vor der Kamera, die Integration in die Backplates wurde mittels Projektionen visualisiert. "Und in der Postproduction stellte Sebastian von Grandidier von den ALBERT BAUER COMPANIES München uns seinen besten Mann, Michael Fröhle zur Seite, der gemeinsam mit uns den Look entwickelte und der Strecke auch den finalen Schliff gab!" so die beiden Transportation-Spezialisten Michael Compensis und Thomas von Salomon begeistert. GoSee !
16.01.2019 // show complete article

 
WE! shoot it aka Michael Compensis und Thomas von Salomon begeben sich mit "Göttin" Citroën DS auf Zeitreise nach Frankreich

"Eigentlich müsste man mal..." so beginnen oft Ideen, die im Sand verlaufen. Nicht jedoch bei dem Fotografen Duo von WE! shoot it, Michael Compensis und Thomas von Salomon.

"Eigentlich müsse man mal mit der Citroën DS nach Frankreich fahren" meinte Thomas, der sich gerade den Kindheitstraum nach dem extravaganten Auto erfüllt hatte. "Eigentlich müsste man dann aber so ganz klassisch analog fotografieren, mindestens 4x5 Inch, am Besten auf dem tollen Polaroid Typ 55" meinte Michael dazu.  Gesagt getan! Und schon am nächsten Tag fuhren die beiden Los. Den Film gibt es leider seit über 10 Jahren nicht mehr, mit einem kleinen Umweg über Düsseldorf konnten die zwei jedoch ein paar Restbestände kaufen und so ging es nur einen Tag nach dem "Eigentlich müsse man mal"-Gespräch mit einer Citroën DS 21 Pallas, 60 Blatt Film, einer alten Linhof Technika und ein paar Eimern Natriumsulifid und Netzmittel im Kofferaum - auf nach Frankreich!

Die Locations entdeckten die beiden allesamt auf dem Weg, bei dem sie morgens noch nicht wussten wo sie Abends landen würden. Fotografiert wurde vor dem Bed and Breakfast, dem Restaurant zu Abendessen und letztendlich auf der wunderschönen Start und Zielgeraden der ehemaligen Grand Prix Strecke von Reims Gueux! Um die Serie zu vollenden trafen sich die beiden Fotografen noch mit Melina Johannsen von Vintage Beautyglam, die den beiden nicht nur Modell stand, sondern sich auch das stilecht-liebevolle 60er Jahre Styling beisteuerte. 

Auf GoSee zeigen die Beiden Ihre freie Arbeit und exklusiv auch einen Schwung Making-Of Bilder. Enjoy and welcome im göttlichen 2019 !
02.01.2019 // show complete article